Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Basilius von Cäsarea († 379) - Ausgewählte Briefe
XXI. (Mauriner-Ausgabe Nr. 46)

2.

Aber Du hast das Joch jener göttlichen Verbindung abgeworfen. Du bist dem unbefleckten Brautgemach des wahrhaften Königs entlaufen. Du hast Dich schmählich in dieses schändliche und gottlose Vergehen gestürzt, und jetzt, wo Du nicht mehr weißt, wie diesem bittern Vorwurfe entgehen, und wo Du nicht Mittel und Wege siehst, dies Furchtbare zu verheimlichen, willst Du verwegen auf derselben Bahn noch weiter gehen. „Der Gottlose, einmal in den Abgrund der Sünden gefallen, achtet es ja nicht mehr1.” So leugnest jetzt auch Du den Bund mit dem wahren Bräutigam und rufst laut, Du seiest keine Jungfrau und habest das zu sein nie gelobt, obschon Du viele Bürgschaften für die Jungfräulichkeit gegeben und empfangen hast. Denk doch an das schöne Gelübde, das Du vor Gott, Engeln und Menschen abgelegt hast2! Denk an den ehrwürdigen Umgang und an den hl. Chor der Jungfrauen, an die Versammlung des Herrn und an die Gemeinde der Heiligen! Denk auch an Deine alte Großmutter in Christo, die jetzt noch im Tugendglanz der Jugend steht, dann auch an Deine Mutter3, die im Herrn mit jener wetteifert und mit neuen, ungewöhnlichen Anstrengungen beharrlich sich abmüht, die Begierden nach dem (ehelichen) Umgang zu ersticken. Denk ebenso an Deine Schwester, die diese beiden nachahmt, ja sie nach einer Seite hin zu übertreffen sucht, da sie mit dem Mehrbesitze der Jungfrauschaft die Tugenden ihrer Eltern überragt und Dich, ihre Schwester, wie sie glaubte, zu gleichem Wettstreit [S. 96] wie durch Wort so durch Beispiel ernstlich aufrief. An diese denk und an den englischen Chor, der mit ihnen bei Gott ist, an das geistige Leben im Fleische und an den himmlischen Wandel auf Erden! Denk an die ruhigen Tage, an die erleuchteten Nächte, an die geistlichen Gesänge, an den Wohllaut des Psalmengesanges und an die hl. Gebete, an das keusche und unbefleckte Lager, an das jungfräuliche Hervortreten, an den nüchternen Tisch und an das fromme Gebet um die Erhaltung Deiner unbefleckten Jungfräulichkeit. Wo bleibt seine frühere ehrwürdige Gestalt, wo die vornehme Haltung, wo die einfache Kleidung, wie sie einer Jungfrau ansteht, wo die schöne Röte der Schamhaftigkeit, wo die schmucke Blässe, diese Blüte der Entsagung und des Wachens, die lieblicher aufleuchtet als jede schöne Farbe? Wie oft hast Du vielleicht bei Gebeten um Bewahrung Deiner unbefleckten Jungfräulichkeit Tränen vergossen? Wieviele Briefe hast Du an die Heiligen geschrieben, die Du um ihre Fürsprache angefleht, nicht damit Dir eine menschliche Ehe oder gar solch ehrloses Verderben beschieden sei, sondern daß Du dem Herrn Jesu nicht untreu werdest? Wie oft hast Du Geschenke vom Bräutigam empfangen! Was soll ich auch reden von den Ehren, die Dir seinetwegen von seinen Dienern erwiesen worden? vom Zusammenleben mit Jungfrauen, vom Vortritt, den man Dir mit ihnen ließ, von den Begrüßungen seitens der Jungfrauen, von den Lobreden wegen der Jungfräulichkeit, von den Jungfrauengesängen, von den Briefen mit der Adresse „an eine Jungfrau”? Jetzt aber hast Du, von einem leisen Hauch des Geistes der Luft, der jetzt in den Kindern des Ungehorsams wirksam ist4, berührt, all das preisgegeben und jenen kostbaren und kampfwürdigen Besitz für eine kurze Lust vertauscht, die zwar augenblicklich Deine Sinnlichkeit befriedigt, aber hernach Dir bitterer als Galle schmecken wird.

1: Sprichw. 18, 3.
2: Vgl. 1 Tim. 6, 12.
3: Eine Witwe.
4: Vgl. Eph. 2, 2.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung Briefe
Allgemeine Einleitung
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. XIII. (Mauriner-Ausgabe ...
. XIV. (Mauriner-Ausgabe ...
. XV. (Mauriner-Ausgabe ...
. XVI. (Mauriner-Ausgabe ...
. XVII. (Mauriner-Ausgabe ...
. XVIII. (Mauriner-Ausgabe ...
. XIX. (Mauriner-Ausgabe ...
. XX. (Mauriner-Ausgabe ...
. XXI. (Mauriner-Ausgabe ...
. . An eine gefallene Jung...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. XXII. (Mauriner-Ausgabe ...
. XXIII. (Mauriner-Ausgabe ...
. XXIV. (Mauriner-Ausgabe ...
. XXV. (Mauriner-Ausgabe ...
. XXVI. (Mauriner-Ausgabe ...
. XXVII. (Mauriner-Ausgabe ...
. XXVIII. (Mauriner-Ausgabe ...
. XXIX. (Mauriner-Ausgabe ...
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger