Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Clemens von Alexandrien († vor 215/16) - Teppiche (Stromateis).
Fünftes Buch

VIII. Kapitel

44.

1. Aber diese Art, durch Sinnbilder etwas kundzugeben, wurde nicht nur bei den Ägyptern von den Gelehrtesten,1 sondern auch bei den anderen Barbaren von allen denen verwendet, die sich der Philosophie befleißigten.

2. So wird auch von dem Skytenkönig Idanthuras auf Grund der Erzählung des Pherekydes von Syros berichtet, daß er dem Dareios, als dieser den Istros (die Donau) überschritten hatte, um ihm Krieg anzudrohen, statt einer [S. 157] schriftlichen Mitteilung eine sinnbildliche gesandt habe, nämlich eine Maus, einen Frosch, einen Vogel, einen Pfeil und einen Pflug.

3. Als man begreiflicherweise über den Sinn dieser Sendung im unklaren war, sagte der Heerführer Orontopatas, daß die Skythen damit ihre Unterwerfung kundtun wollten, indem er in der Maus eine sinnbildliche Bezeichnung für die Wohnstätten sah, in dem Frosch eine solche für die Gewässer, in dem Vogel für die Luft, in dem Pfeil für die Waffen, in dem Pflug aber für das bebaute Land.

4. Xiphodres aber gab eine ganz entgegengesetzte Deutung; er sagte nämlich: "Wenn wir nicht wie Vögel in die Luft fliegen oder uns wie die Mäuse in die Erde verkriechen oder wie die Frösche im Wasser untertauchen, werden wir ihren Geschossen nicht entrinnen; denn wir sind nicht Herren ihres Landes."2

5. Und von Anacharsis, der gleichfalls ein Skythe war, wird erzählt, daß er beim Schlafen mit der linken Hand die Schamteile, mit der rechten den Mund gehalten habe, womit er andeutete, daß man beides beherrschen müsse, daß es aber schwieriger sei, die Zunge zu beherrschen als die Sinnenlust.3

1: Statt (xxx) ist wohl (xxx) zu lesen; vgl. Strom. V 100,6.
2: Pherekydes FGH 3 F 174; vg. Herodotos 4,131 f.
3: Vgl. Plut. Moral. p. 505 A u.ö.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
Drittes Buch
Viertes Buch
Fünftes Buch
. I. Kapitel
. II. Kapitel
. III. Kapitel
. IV. Kapitel
. V. Kapitel
. VI. Kapitel
. VII. Kapitel
. VIII. Kapitel
. . 44.
. . 45.
. . 46.
. . 47.
. . 48.
. . 49.
. . 50.
. . 51.
. . 52.
. . 53.
. . 54.
. . 55.
. IX. Kapitel
. X. Kapitel
. XI. Kapitel
. XII. Kapitel
. XIII. Kapitel
. XIV. Kapitel
Sechstes Buch
Siebtes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger