Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Clemens von Alexandrien († vor 215/16) - Teppiche (Stromateis).
Fünftes Buch
VIII. Kapitel

53.

1. So sagt auch Platon in der Schrift "Über die Seele" (im Phaidon),1 daß der Lenker und das durchgehende Pferd (d.h. der unvernünftige Seelenteil, der aus zwei Teilen besteht, dem leidenschaftlichen Empfinden und dem Begehrungsvermögen2) hinstürzen.3 So weist auch die Sage darauf hin, daß Phaethon herabstürzte, weil er die Rosse nicht beherrschen konnte.

2. So ist auch die Geschichte von Joseph zu deuten. Als dieser noch jung war, waren seine [S. 166] Brüder auf ihn eifersüchtig, weil er infolge seiner Erkenntnis mehr als diese von der Zukunft voraussah, und "sie zogen ihm seinen bunten Rock aus, nahmen ihn und warfen ihn in einen Brunnen; der Brunnen war aber leer und enthielt kein Wasser."4

3. Da sie die aus dem Lerneifer des Tugendhaften erwachsende mannigfache Erkenntnis verschmähten oder sich mit dem bloßen, dem Gesetz entsprechenden Glauben zufrieden gaben, warfen sie ihn in den wasserleeren Brunnen, um ihn dann nach dem des göttlichen Wortes baren Ägypten zu verkaufen. Leer an Wissen war der Brunnen, in dem der "verborgene Weise",5 hinabgeworfen und seiner Erkenntnis entkleidet, seinen Brüdern ähnlich, der Erkenntnis entblößt, zu sein schien.

4. Nach einer anderen Deutung ist das bunte Gewand die Begierde, die in einen klaffenden Abgrund hinabführt.

5. "Wenn aber jemand eine Grube öffnet oder Steine bricht und das Loch nicht zudeckt, so daß dann ein Rind oder ein Esel hineinfällt, so soll der Eigentümer der Grube Entschädigung zahlen und dem Nächsten geben; das tote Tier aber soll ihm gehören."6

1: Clemens hat Phaidon und Phaidros verwechselt.
2: Vgl. z.B. Platon, Staat IV p. 439 DE; Plut. Moral. p. 898 E.
3: Vgl. Platon, Phaidros p. 247 B.
4: Gen 37,23 f.
5: Vgl. Plut. Moral. p. 1042 F und Anm. zu Strom. V 11,6.
6: Ex 21,33 f.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
Drittes Buch
Viertes Buch
Fünftes Buch
. I. Kapitel
. II. Kapitel
. III. Kapitel
. IV. Kapitel
. V. Kapitel
. VI. Kapitel
. VII. Kapitel
. VIII. Kapitel
. . 44.
. . 45.
. . 46.
. . 47.
. . 48.
. . 49.
. . 50.
. . 51.
. . 52.
. . 53.
. . 54.
. . 55.
. IX. Kapitel
. X. Kapitel
. XI. Kapitel
. XII. Kapitel
. XIII. Kapitel
. XIV. Kapitel
Sechstes Buch
Siebtes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger