Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Clemens von Alexandrien († vor 215/16) - Teppiche (Stromateis).
Fünftes Buch
VIII. Kapitel

49.

[S. 163] 1. Und auch eine dritte, alle Buchstaben des Alphabets in sich enthaltende Schreibvorlage für die Knaben ist überliefert: "Marpte, Sphinx, Klops, Zbychthedon." Sie bedeutet aber nach meiner Meinung, daß unser Weg durch die Kenntnis von der Ordnung der Elemente und der Welt zur Kenntnis des Vollkommeneren führen müsse, da das ewige Heil nur mit Anstrengung und Mühe gewonnen wird.1

2. Denn das Wort marptein bedeutet das Erfassen, die Weltharmonie ist mit dem Wort Sphinx gemeint,2 Zbychthedon bedeutet die Schwierigkeit, und Klops bedeutet zugleich die verborgene Kenntnis3 des Herrn und seinen verborgenen Tag.4

3. Und sagt nicht ferner auch Epigenes5 in seiner Schrift "Über die Dichtung des Orpheus" bei seiner Erklärung der sich bei Orpheus findenden eigentümlichen Wörter, daß "mit den Pflügen", "mit den Webstuhlketten" bedeute "mit den Furchen"; "Faden" sei aber die sinnbildliche Bezeichnung für den Samen, und "die Tränen des Zeus" bedeuteten den Regen, und andererseits wieder "die Moiren" seien die Abschnitte des Monats, der 30. Tag (Monatsletzter) der 15. Tag (Monatsmitte) und der Neumond (Monatserster); deswegen nenne Orpheus sie auch "weißgekleidet", weil sie Teile des Lichtes seien.

4. Ferner heiße bei dem Theologen "der Blumenreiche" der Frühling wegen des Wachstums, "die Untätige" die Nacht wegen der Ruhe, und "Gorgonengesicht" der Mond wegen des Gesichtes in ihm,6 "Aphrodite" aber die Zeit, in der man säen muß.7

1: Vgl. vielleicht Mt 11,12.
2: Vgl. oben 48,2.
3: Vgl. 1Kor 2,7.
4: Vgl. 1Thess 5,2.3; 2Petr 3,10.
5: Vgl. Strom. I 131,5; Pauly-Wissowa VII 1644.
6: Vgl. Plut. Moral. p. 944 B.
7: Orpheus Fr. 253 Abel; 33 Kern; vgl. Orpheus Fr. 22 Diels, Vorsokr. 5. Aufl. I 18,12.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
Drittes Buch
Viertes Buch
Fünftes Buch
. I. Kapitel
. II. Kapitel
. III. Kapitel
. IV. Kapitel
. V. Kapitel
. VI. Kapitel
. VII. Kapitel
. VIII. Kapitel
. . 44.
. . 45.
. . 46.
. . 47.
. . 48.
. . 49.
. . 50.
. . 51.
. . 52.
. . 53.
. . 54.
. . 55.
. IX. Kapitel
. X. Kapitel
. XI. Kapitel
. XII. Kapitel
. XIII. Kapitel
. XIV. Kapitel
Sechstes Buch
Siebtes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger