Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Mönchsleben, Ostsyrisches - Nützliche Geschichten etc. von Mönchen des Klosters Bet 'Abe. Verfaßt vom hl. Mar Thomas
Buch I

Kapitel 9.

Über den heiligen Rabban Mâr Elias.

In jenem heiligen Kloster lebte der in Wahrheit selige Elias. Er war nach seiner leiblichen Abstammung aus Hîrtâ, der großen Araberstadt. Die Wissenschaft hatte er in Nisibis studiert und im Mönchsleben war er in jenem heiligen Kloster selbst unterwiesen worden ... Durch diesen heiligen Mann deckte Gott den heimlichen Trug auf, der damals in dieser heiligen Gemeinschaft sich fand. Und wie Gott, der Allherr, durch den seligen Mâr Elias die Baalspropheten tötete und vernichtete, so gefiel es ihm, durch diesen dem Namen und Wirken nach zweiten Elias, das böse, dem Feuerbrand bereitete Unkraut des schmutzigen Handelns und Wandels jener Männer auszurotten. Manche sagen, er habe von Gott eine Offenbarung erhalten und durch die Vision eines Engels den Auftrag empfangen, zur Nachtzeit aus seiner Zelle zu den Zellen jener Männer hinabzugehen. Andere sagen, er sei zufällig hingekommen und habe den Lärm der Weberkämme der Kleider webenden Frauen gehört. Andere sagen, er habe kleine Kinder, deren Söhne, gefunden, die um die Zellen ihrer Väter spielten. Und da er sie fragte, wem sie gehörten und woher sie kämen, hätten sie geantwortet: „Wir sind von hier und der und jener ist unser Vater." In jedem Fall [S. 294] ergibt sich, daß er nicht ohne Gottes Wink den Sitz in seiner Zelle verließ, besonders am Abend, da der Mönch eifrig auserlesenen Weihrauch auf das Weihrauchbecken seines Herzens wirft und die ganze Nacht hindurch daraus lieblichen Wohlgeruch rauchen macht, und (daß er) nicht umsonst zu den Zellen der Mönche hinabstieg. Als er dieses sah und erfuhr, erschrak er sehr, und weil der Natur der arabischen Rasse Zornmut und verwirrende Leidenschaft anhaftet, erglühte er in Eifer und entbrannte er in Zorn, und wie der Prophet Elias klagte er Gott: „Die Söhne Israels haben Deinen Bund verlassen, Deine Gesetze niedergetreten, Deine Befehle vergessen, und statt der Vaterschaft Abrahams, ihres Vaters, haben sie Satan, den Feind des Menschengeschlechtes, zu ihrem Vater gewählt."

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung ostsyr. Mönchsleben
Bilder Vorlage

Navigation
. Buch I
. . Kapitel 4.
. . Kapitel 5.
. . Kapitel 6.
. . Kapitel 7.
. . Kapitel 8.
. . Kapitel 9.
. . Kapitel 10.
. . Kapitel 11.
. . Kapitel 12.
. . Kapitel 23.
. . Kapitel 25.
. . Kapitel 26.
. . Kapitel 27.
. Buch II
. Buch IV

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger