Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Mönchsleben, Ostsyrisches - Nützliche Geschichten etc. von Mönchen des Klosters Bet 'Abe. Verfaßt vom hl. Mar Thomas
Buch I

Kapitel 25.

Über Gregor von Tell Besmê.

... Als der tapfere Kosrav im fünfzehnten Jahre seiner Regierung die Grenzstadt Dârâ eroberte1, verlangten die Christen einen Katholikos, (nachdem Katho- [S. 299] likos Sabrîschô' während der Belagerung im Lager gestorben war). Der König befahl, daß der selige Gregor, Metropolit von Nisibis, es werde, den Mâr Sabrîschô' ungerechter Weise in die Verbannung gestoßen, was bis heute in der Kirche getadelt wird. Manche von den Lehrern und Gläubigen nun, denen diese Sache anvertraut war, gebrauchten gegen den seligen Gregor eine List, weil sie seinen unmäßigen Eifer fürchteten. Es war nun in Mâhôzê ein Exeget, namens Gregor. Diesen machten sie mit List zum Katholikos gegen den Willen des Heiligen Geistes, der die Weihen der heiligen Kirche nach seinem Willen wirkt2. Andere, welche in der Sache des Gregor ebenfalls nicht recht gehandelt hatten, die sich aber (nun) hätten gedulden sollen, bis der Herr eingreife, oder Gregor sein Leben ende, schrieben Pamphlete und zeichneten Gregor, wie er eine Henne griff, ob sie für seinen Tisch fett genug sei, sowie die übrigen Bischöfe in Haltungen, die niederzuschreiben nicht schön ist. Diese Zeichnungen, sowie die Klageschriften brachten sie vor König Kosrav.

1: D. die starke römische Grenzfestung wurde i. J. 604 nach neunmonatlicher Belagerung erobert.
2: Ähnlich alle syr. Quellen. "Wahrscheinlich war es Schîrîn, die unter dem Einflüsse des Leibarztes diese Wahl im April 605 erzwang. Die Akten der "Wahlsynode sagen dagegen: „Auf den Befehl seiner Majestät wählen wir den heiligen, durch Weisheit und Sitten ausgezeichneten Gottesmann, Mâr Gregor, den Lehrer und Erklärer der heiligen Schriften." Er starb nach vierjähriger, wenig erfreulicher Regierung; sein erwuchertes Vermögen wurde eingezogen, nachdem der König bereits früher für die in Dârâ erbeuteten Bücher 20 000 Pfund Silber von ihm erpreßt hatte.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung ostsyr. Mönchsleben
Bilder Vorlage

Navigation
. Buch I
. . Kapitel 4.
. . Kapitel 5.
. . Kapitel 6.
. . Kapitel 7.
. . Kapitel 8.
. . Kapitel 9.
. . Kapitel 10.
. . Kapitel 11.
. . Kapitel 12.
. . Kapitel 23.
. . Kapitel 25.
. . Kapitel 26.
. . Kapitel 27.
. Buch II
. Buch IV

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger