Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Märtyrerakten - Ausgewählte Akten persischer Märtyrer
21. Mâr Gîwargîs

21. 1

Nunmehr begann sie zu fragen und auszuschauen nach einem Weg (πόρος), wohin (sie gehen solle). Sie flehte im Gebete unter schmerzlichen Tränen Tag und Nacht und bat Christus, daß er ihr einen Weg bahne, auf dem sie ihre Keuschheit und Sittsamkeit wahren könne. Da hörte sie von einem Schwesternkloster in Nisibis2, dessen Schwestern ein frommes Leben führten in einem demütigen, erhabenen, sittsamen Wandel unter einer vorzüglichen Regel (κανών), durch die sie ihr Leben in Christo behüten. Da entbrannte in ihr das erhabene Verlangen und das treffliche Begehren, in dieses Kloster zu gehen, damit dort ihr Leben in sittsamer Keuschheit sich vollende. Sie offenbarte das Geheimnis ihrem Bruder Mâr Gîwargîs, dem gekrönten Märtyrer; „Das ist mein Wille und sogleich gehe ich hin."

1: sic!
2: Nach Kanon 18 der neuen Schulregeln von Nisibis, erlassen i. J. 590 unter Bischof Simon und Schulvorstand Hannanâ scheinen damals mehrere Frauenklöster in N. bestanden zu haben.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung und Namensverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 13. 'Akebschemâ und ...
. 14. Mâr 'Abdâ und ...
. 15. Narsê
. 16. Mâr Jakob
. 17. Pêrôz
. 18. Jakob
. 19. Märtyrer von Karkâ
. 20. Mâr Abâ
. 21. Mâr Gîwargîs
. . Mehr
. . 13.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 21.
. . 22.
. . 23.
. . 25.
. . 28.
. . 29.
. . 30.
. . 31.
. . 32.
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger