Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Märtyrerakten - Ausgewählte Akten persischer Märtyrer
20. Mâr Abâ

15.

In der Versammlung, in der sie mit dem Seligen verhandelten, war auch ein angesehener Gläubiger aus Bêt Ardaschîr1, namens Abrôdak2, ein Mann, der mit dem König und seinen Großen sehr vertraut war. Als dieser die Worte des Katholikos hörte, geriet er in göttlichen Eifer und sprach zum Môpêtân Môpêt: „Auch dich, der du der Großmagier bist, nimmt der Katholikos auf, wenn du auf seine Lehre hörst und Christ zu werden begehrst, und wir Christen stoßen dich nicht aus der Kirche." Der Môpêtân Môpêt und die Magier wurden darüber sehr zornig; da aber jener Gläubige ein großer Herr war, konnten sie ihm nichts tun. Jedoch erhoben sich der Großmagier und seine Genossen und kamen in großem Zorn zum König, indem sie über die- [S. 200] ses Wort erbittert schrien: „Ein Christ hat zu dem Môpêtân Môpêt gesagt: Wenn du Christ wirst, nehmen wir dich mit Freuden auf." Der König der Könige sprach, um ihren Zorn zu besänftigen: „Warum habt ihr ihm nicht sofort den Prozeß gemacht?" Als sie vom König weggegangen waren, suchten sie, ihn zu fangen; aber sie fanden ihn nicht, weil er auf des Königs Befehl in Amtsgeschäften nach den (Haupt) städten gegangen war. So entrann er den Händen der Magier.

1: „Gut A." offizieller Name für das von A. I. neugegründete Seleucia.
2: Derselbe begrub den Märtyrer Jazdpanah in Seleucia. (Hoffmann S. 89 f.)

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung und Namensverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 12. Kriegsgefangene
. 13. 'Akebschemâ und ...
. 14. Mâr 'Abdâ und ...
. 15. Narsê
. 16. Mâr Jakob
. 17. Pêrôz
. 18. Jakob
. 19. Märtyrer von Karkâ
. 20. Mâr Abâ
. . Mehr
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 20.
. . 21.
. . 22.
. . 23.
. . Mehr
. 21. Mâr Gîwargîs

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger