Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Märtyrerakten - Ausgewählte Akten persischer Märtyrer
18. Jakob

14.

Brüder liefen (hinzu) und stahlen seine Hände, Füße und Finger; es blieb sein Leib und sein Haupt. Der Hyparch beauftragte Soldaten (paig), ihn zu bewachen, damit keiner seiner Glaubensgenossen ihn stehle. Wir waren in jener Verfolgung in der Stadt im Hospiz (ξενοδοχεῖον), weil man uns aus der Stadt, in der wir lebten, auf Befehl des Königs vertrieben hatte. Es kamen Kaufleute, Landsleute des seligen Jakob, weinend und sagten zu uns: „Mihrschâpûr hat befohlen, daß der Leib des seligen Jakob bewacht werde, bis die Hunde und Vögel ihn fressen." Zu mir sagten sie: „Wenn du sagst, daß es für uns keine Sünde ist, gehen wir hin, ziehen das Magierkleid an, gehen hinaus und sagen zu jenen Soldaten: Der Hyparch hat uns befohlen, herauszukommen und über euch Kommissäre zu sein, damit ihr nicht seinen Leib den Nazarenern, seinen Glaubensgenossen, verkauft." Ich sagte: „Das ist für euch keine Sünde, weil Gott die Absicht kennt."

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung und Namensverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 10. Jakob und seine ...
. 11. Tekla und Genossin...
. 12. Kriegsgefangene
. 13. 'Akebschemâ und ...
. 14. Mâr 'Abdâ und ...
. 15. Narsê
. 16. Mâr Jakob
. 17. Pêrôz
. 18. Jakob
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 15.
. 19. Märtyrer von Karkâ
. 20. Mâr Abâ
. 21. Mâr Gîwargîs

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger