Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Märtyrerakten - Ausgewählte Akten persischer Märtyrer
2. Mâr Simon und Genossen

38.

Da erging über ihn und alle seine Brüder der Befehl, daß sie mit dem Schwerte weggerafft würden. Es war Freitag und die sechste Stunde. Zu der Zeit, da der Herr zu dem Leiden des Kreuzes hinauszog, zogen auch jene Herrlichen in den Tod. Und der Großmôpêt ging hinaus und fragte noch einmal die Schar der Bekenner, die mit dem heiligen Simon war: „Betet ihr die Sonne, den Gott, an und tut ihr den Willen Schâpûrs, des Königs der Könige und Herrn aller Herren, und ihr sollt leben." Alle antworteten laut: „Gewiß tun wir den Willen des Königs der Könige und Herrn der gan- [S. 46] zen Erde, des Königs der Ewigkeit." Als der Großmôpêt das hörte, freute er sich und sprach: „Betet die Sonne an." Da lachten die Seligen laut über ihn und sprachen: „Hast du nicht gesagt, daß wir den Willen des Königs der ganzen Erde tun sollen? Auch tun wir ihn jetzt und beten die Sonne nicht an." Der Großmôpêt sprach: „Wer ist der König der Könige, der Herr der ganzen Erde, wenn nicht Schâpûr, der König der Könige?" Die Heiligen sprachen: „Du hast eine offenbare Unwahrheit gesagt. Der König der Könige, der Herr der ganzen Erde ist Gott, der Schöpfer Himmels und der Erde und von allem, was darin ist. Er ist der König der Könige in Ewigkeit. Schâpûr regiert einen Winkel der Erde; heute ist er und morgen ist er nicht auf ihr. Wenn er der Herr der Erde ist, möge er ihr befehlen, daß sie Samen ohne Samen, ohne Mühe des Landmanns und ohne Regen sprossen lasse und daß sie Bäume hervorbringe, die nicht gepflanzt sind. Um dich aber nicht mit vielem zu ermüden, höre nur kurz: Gott möge uns davon befreien, daß das bei uns gefunden werde, daß wir die Sonne oder irgendein Geschöpf anbeten und von unserem Gott abfallen." Der Môpêt antwortete: „Sehet, was ihr tut; denn der Tod ist über euch vom König verhängt." Die Heiligen antworteten: „Es ist uns eine Gnade, wenn dieser Befehl an uns vollzogen wird und das Leben in Gott wird uns für den um Gottes willen (erlittenen) Tod gegeben. Wisse du und dein König mit dir, daß wir die Sonne nicht anbeten und unseren Gott nicht verleugnen."

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung und Namensverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. 1. Schâpûr und Genos...
. 2. Mâr Simon und Geno...
. . Mehr
. . 30.
. . 31.
. . 32.
. . 33.
. . 34.
. . 35.
. . 36.
. . 37.
. . 38.
. . 39.
. . 40.
. . 41.
. . 42.
. . 43.
. . 44.
. . 45.
. . 46.
. . Mehr
. 3. Pûsai
. 4. Marta, die Tochter ...
. 5. Das große Schlachten ...
. 6. Tarbô und Genossin...
. 7. Schâhdôst und ...
. 8. Einhundertelf Männer ...
. 9. Barba'schmîn und ...
. 10. Jakob und seine ...
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger