Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Märtyrerakten - Ausgewählte Akten persischer Märtyrer
2. Mâr Simon und Genossen

14.

[S. 22] Auch ein Obereunuch des Königs, vom Range eines Arzabed1, wurde bei dem König als Christ angeklagt. Sofort ließ ihn der König vor sich kommen und sprach: „Gûhaschtâzâd"2. Dieser sprach: „Da bin ich, dein Knecht, Herr, König, lebend in Ewigkeit und bleibend in deiner Macht in Ewigkeiten." Der König sprach: „Ist das deine Aufrichtigkeit gegen mich? Bist du nicht der Oberste aller Eunuchen? Haben nicht ich und mein Vater deine Ehre gemehrt und dich groß gemacht?" Gûhaschtâzâd antwortete: „So ist es, guter König, wie der König spricht. Aber warum spricht der König so zu mir?" Der König sprach: „Ich habe gehört, daß du Christ bist." Gûhaschtâzâd sprach: „So ist es, guter König, lebend in Ewigkeit. So ist es in Wahrheit, wie der König der Könige gehört." Der König ergrimmte über ihn und sprach: „Wenn du jetzt meinen Willen tust und die Sonne, den Gott, anbetest, (so ist es recht); wenn nicht, wirst du sofort getötet."Da umringten ihn die Großen des Königs und alle Miteunuchen, führten ihn auf die Seite und schmeichelten ihm mit listigem Zureden: „Erfülle für den Augenblick den Willen des Königs; hernach bleibe bei deiner Religion." Gûhaschtâzâd gehorchte ihrem Rat, ließ sich durch ihre schmeichelnde List fangen und tat den Willen des Königs.

1: Phlv. arkpat, Schloßhauptmann.
2: Nach der Geschichte der Märtyrer von Tur Brain wäre G. von diesen bekehrt und an Simon geschickt worden, der ihn taufte (Hoffmann S. 15 ff.)- — Peeters (An. Boll. 24, S. 29) erinnert an Prokop: De bello persico, wonach ein Τουσαναστάδης der Χαναράγγης, das ist Feldherr des Königs Kawad, 488—531 war, als Verschwörer verurteilt wurde und verweist auf die wiederholten Loyalitätsbeteueruugen unseres G. Von der Bedeutung des Namens „der beste Edle" ausgehend glaubt dann Peeters (An. Boll. 29, S. 150 ff.) ihn mit dem Eleutherios des griech. Menologiums zum 15. April identifizieren zu können. Vgl. Synaxar CP. S. 539 ff.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung und Namensverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. 1. Schâpûr und Genos...
. 2. Mâr Simon und Geno...
. . Mehr
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 20.
. . 21.
. . 22.
. . Mehr
. 3. Pûsai
. 4. Marta, die Tochter ...
. 5. Das große Schlachten ...
. 6. Tarbô und Genossin...
. 7. Schâhdôst und ...
. 8. Einhundertelf Männer ...
. 9. Barba'schmîn und ...
. 10. Jakob und seine ...
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger