Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Athanasius (295-373) - Vier Briefe an Serapion v. Thmuis (Epistulae ad Serapion)
Erster Brief

5.

Äußert euch also über die euch vorgelegte Frage, ob ihr irgendwo in der göttlichen Schrift gefunden habt, daß der Heilige Geist schlechtweg Geist (πνεῦμα) genannt werde, ohne den vorhin erwähnten Zusatz und abgesehen von der angeführten Beobachtung. Aber ihr könnt das nicht beweisen; denn ihr werdet keine solche Stelle finden. Dagegen steht in der Genesis geschrieben: „Und Gottes Geist schwebte über dem Wasser"1; und kurz hernach heißt es: „Es soll mein Geist nicht in diesen Menschen bleiben, weil sie Fleisch sind"2. Im Buche Numeri ferner spricht Moses zum Sohne Nuns: „Ereifere dich nicht für mich; und wer möchte doch das Volk des Herrn zu Propheten machen, wenn der Herr seinen Geist auf sie geben würde"3. Und im Richterbuch heißt es von Othoniel: „Es kam auf ihn der Geist [S. 406] des Herrn und er richtete Israel"4. Und wiederum: „Da kam über Jephte der Geist des Herrn"5. Von Samson heißt es gleichfalls: „Der Knabe reifte heran und der Herr segnete ihn", und dann: „Der Geist des Herrn fing an, mit ihm zu sein", und „es kam über ihn der Geist des Herrn"6. David aber singt: „Deinen Heiligen Geist nimm nicht weg von mir"7; ebenso im 142. Psalm: „Dein guter Geist wird mich auf rechtem Pfade führen; um deines Namens willen, o Herr, wirst du mich beleben"8. Bei Jesaias aber steht geschrieben: „Der Geist des Herrn ist über mir, deshalb hat er mich gesalbt"9. Vorher aber heißt es: „Wehe, abtrünnige Kinder! Das spricht der Herr: Ihr habt einen Beschluß gefaßt, aber ohne mich; ihr habt Bündnisse geschlossen, aber ohne meinen Geist, um Sünden auf Sünden zu häufen"10; ferner: „Höret dieses: Nicht habe ich von Anfang her im Verborgenen geredet; da es geschah, war ich da; und jetzt hat mich der Herr und sein Geist gesandt"11. Kurz darauf heißt es also: „Das ist mein Bund mit ihnen, spricht der Herr, mein Geist, der in dir ist"12. Und im folgenden führt er weiter aus: „Kein Gesandter und kein Engel, sondern der Herr selbst rettete sie, weil er sie liebte und sie schonte; er erlöste sie und nahm sie auf und erhöhte sie alle Tage der Ewigkeit; sie aber waren ungehorsam und erzürnten seinen Heiligen Geist, und er wandelte sich ihnen zur Feindschaft"13. Ezechiel aber sprach also: „Und der Geist hob mich empor und brachte mich in das Land der Chaldäer zu den Gefangenen, im Gesichte, im Geiste Gottes"14. Bei Daniel aber heißt es: „Gott erweckte den [S. 407] Heiligen Geist in einem jungen Knaben mit Namen Daniel, und er rief mit lauter Stimme: Ich bin rein von ihrem Blute"15. Und Michäas sagt: „Das Haus Jakob hat den Geist des Herrn erbittert"16. Auch durch Joel spricht Gott: „Und nach dem wird es geschehen, daß ich von meinem Geist über alles Fleisch ausgieße"17. Durch Zacharias ergeht wiederum die Stimme Gottes also: „Doch, meine Worte und meine Satzungen nehmet an, die ich in meinem Geiste meinen Dienern, den Propheten, auftrage"18. Und als der Prophet das Volk zurechtwies, sagte er kurz darauf: „Sie haben ihr Herz unlenksam gemacht, so daß sie nicht auf mein Gesetz hörten noch auf die Worte, die ihnen der Herr der Allmächtige in seinem Geiste durch Vermittlung der früheren Propheten gesandt hat"19. Dies Wenige habe ich aus dem Alten Testamente gesammelt und beigebracht.

1: Gen. 1,2.
2: Gen. 6,3.
3: Num. 11,29.
4: Richt. 3,10.
5: Richt. 11,29.
6: Richt. 13,24. 25; 15,14.
7: Ps. 50,13.
8: Ps. 142,10.
9: Jes. 61,1.
10: Jes. 30,1.
11: Jes. 48,16.
12: Jes. 59,21.
13: Jes. 63,9.10.
14: Ezech. 11,24.
15: Dan. 13,45.
16: Mich. 2,7.
17: Joel 2,28.
18: Zach. 1,6.
19: Zach. 7,12.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung: Vier Briefe an Serapion
Einleitung zu den Werken des Athanasius
Bilder Vorlage

Navigation
. Erster Brief
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . Mehr
. Zweiter Brief
. Dritter Brief
. Vierter Brief

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger