Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Ephräm d. Syrer († 373) - Rede über den Propheten Jonas und die Busse der Niniviten. (Jonas 3,2. 3.)

31.

Dieses und Ähnliches und noch mehr dergleichen sprachen sie. Jonas saß außerhalb der Stadt, und die ganze Bevölkerung ging zu ihm hinaus. Sie hörten, wie er [Gott] fragte und wie er wiederum [von Gott] gefragt wurde 1. Der Hl. Geist, der durch seinen Mund sprach, rechtete in ihm mit ihm selbst und stellte zwei Personen, Gott und den Propheten, in ihm dar. Die ganze Stadt vernahm es, wie der Prophet für seine Staude und sich selbst und [zugleich] für seinen Herrn und dessen Stadt sprach. Sie vernahmen, wie er mit seinem Herrn wegen dessen Stadt rechtete. Aus seinem Munde vernahm man die Stimme von zwei Parteien. O über den hebräischen Anwalt, der beiden zugleich diente! Scharenweise strömten sie herbei, um die Stimme des Propheten zu vernehmen, und sie hörten, wie er in ihrer Sprache vor Gott erklärte, er sei wegen der Vernichtung der Staude betrübt und sehne sich nach dem Tode.

1: Vgl. das Zwiegespräch Gottes mit Jonas im vierten Kapitel des Buches Jonas.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Vorwort
Bilder Vorlage

Navigation
. . Mehr
. . 23.
. . 24.
. . 25.
. . 26.
. . 27.
. . 28.
. . 29.
. . 30.
. . 31.
. . 32.
. . 33.
. . 34.
. . 35.
. . 36.
. . 37.
. . 38.
. . 39.
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger