Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Ephräm d. Syrer († 373) - Rede über den Propheten Jonas und die Busse der Niniviten. (Jonas 3,2. 3.)

24.

Jonas zählte die Tage, die Niniviten aber zählten ihre Sünden. Jonas berechnete die Nächte, Ninive beweinte seine Missetaten. Sechs Wochen lang mühte es sich mit Weinen, Nachtwachen und Seufzen ab. Jonas hielt sich unter der Laube auf, die Niniviten aber weinten in der Stadt. Jonas, der ihre Tränen sah, fürchtete sehr ihr Fasten. Er weilte im Schatten der Kürbislaube, sie litten unter der Hitze des Tages. Seine Laube rollte sich [verdorrend] zusammen, sie aber überschattete [Gottes] Rechte. Er sah ihre Seelen wie Wasser vor dem Allerhöchsten hingegossen, er sah die Fürsten in den Staub hingeworfen fasten, er sah die Kinder wimmern, die Kälber und die Lämmer blöken, er sah, wie die Mütter mit ihren Tränen ihre Kinder benetzten, er sah die Busen der Säuglinge in den Zähren ihrer Gebärerinnen gebadet. Er sah die Greise weinen, während die Greise seines Volkes schwelgten. Er sah Ninive in Trauer und Sion in Schwelgerei versunken. Er sah Assyrien und verachtete daher gar sehr das stolze Jerusalem. Er sah, daß die Dirnen Ninives keusch geworden waren, die Töchter seines Volkes aber sich befleckten. Er sah, daß in Ninive die Besessenen zur Ruhe gelangten und die Wahrheit lernten; in Sion dagegen sah er die Propheten voll Lug und Trug. Er sah, wie bei den Heiden die Götzenbilder öffentlich zertrümmert wurden, er beobachtete aber auch und sah, daß die Gemächer des Volkes [Israel] voll von Heidentum waren.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Vorwort
Bilder Vorlage

Navigation
. . Mehr
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 20.
. . 21.
. . 22.
. . 23.
. . 24.
. . 25.
. . 26.
. . 27.
. . 28.
. . 29.
. . 30.
. . 31.
. . 32.
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger