Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Ephräm d. Syrer († 373) - Rede über den Propheten Jonas und die Busse der Niniviten. (Jonas 3,2. 3.)

17.

„Meine Freunde, wir haben einen anderen unsichtbaren Feind, gegen den wir heldenmütig streiten müssen. Die Geschichte Jobs, des Gerechten der Vorzeit, ist bei uns so bekannt, daß vielleicht sogar taube Tiere von seinen Triumphen gehört haben. Seine Prüfung verkündet einer Posaune gleich seinen Sieg auf der [ganzen] Erde. Nach der Erzählung unserer Väter klagte ihn Satan an; wenn nun der Böse diesen Gerechten der Vorzeit anklagte, wie wird er erst seinen Mund aufsperren, um uns Sünder anzuklagen! Verschieden und doch wieder gleichartig ist seine Bosheit gegen die Gerechten und gegen die Sünder. Denn dem Gerechten stellt er nach, damit er ein Sünder werde; den Sünder tötet er, damit er nicht etwa ein Büßer werde. Er zog aus, um das Haus der Söhne Jobs zu zerstören. Er vermischte ihr Blut mit dem Weine und ihre Becher mit ihren Leibern. Er machte dem Mahl ein Ende und stürzte das Haus über seine Bewohner. Vielleicht ist er auch gesandt, um unsere Stadt und unser Gebiet zu zerstören. In Kriegen habt ihr Könige besiegt; besieget jetzt den Satan durch Gebet! Eure Reihen sollen also ausziehen, um mit ihm zu kämpfen! Herab und weg mit euren Panzern! Rüstet euch vielmehr gegen ihn mit Bußgewändern! Zerbrecht und werfet weg die Bögen und nehmet eure Zuflucht zu Gebeten! Verachtet das schwache Schwert und erwählt dafür das sieghafte Schwert [des Fastens]! Die Schärfe des Fastens schneidet auch die verborgene Sündhaftigkeit weg, die sich in unserer Stadt vorfindet. Nichts ist der Sieg, den ihr im Kriege davongetragen habt; wenn wir aber hier siegen, dann übertrifft dies alle unsere übrigen Siege. Da ich in den Kriegen und bei den Feldzügen den Zug eröffnete, so will ich auch der erste in diesem gewaltigen Kriege sein. Rüstet euch also, wie ich es tue, und folget mir nach, geliebte Truppen!“

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Vorwort
Bilder Vorlage

Navigation
. . Mehr
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 20.
. . 21.
. . 22.
. . 23.
. . 24.
. . 25.
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger