Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Cyrillus von Alexandrien († 444), Vorbemerkung. In: Des heiligen Kirchenlehrers Cyrillus von Alexandrien ausgewählte Schriften / aus dem Griechischen übers. von Otto Bardenhewer. (Bibliothek der Kirchenväter, 2. Reihe, Band 12) Kempten; München : J. Kösel : F. Pustet, 1935

Vorbemerkung

Die Kirche nennt den hl. Cyrillus in der Oration seines Festtages am 9. Februar „Divinae maternitatis beatissimae Virginis Mariae assertorem invictum". Seine kirchen- und dogmengeschichtliche Bedeutung beruht vor allem auf der siegreichen Verteidigung des Ehrennamens der Jungfrau „Gottesgebärerin", und eine Auswahl aus seinen Schriften war deshalb in erster Linie auf den reichen christologischen oder antinestorianischen Nachlaß angewiesen. Dem Wunsche, eines der größern Werke über die hl. Dreieinigkeit anzureihen, trat die Rücksicht auf den Raum entgegen. Einen gewissen Ersatz mag die Erklärung des Nizänischen Glaubensbekenntnisses bieten, welche Cyrillus nur wenige Jahre vor seinem Tode auf Bitten befreundeter Mönche geschrieben hat.

Die Sorge für möglichst korrekten Druck habe ich im wesentlichen dem sachkundigen und scharfen Auge meines Freundes, des Herrn ProfessorDr. Johannes Zellinger, überlassen dürfen. München, im 19351 Der Übersetzer

1: Tag und Monat sind im Manuskript nicht eingesetzt.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Einleitung zu:
Über Den Rechten Glauben an den Kaiser (De recta fide ad imperatorem) (Cyrillus von Alexandrien († 444))
Drei ökumenische Briefe (Cyrillus von Alexandrien († 444))
Dass Christus einer ist (Quod unus sit Christus) (Cyrillus von Alexandrien († 444))
Gegen diejenigen, welche nicht zugeben wollen, dass die heilige Jungfrau Gottesgebärerin ist (Adversus nolentes confiteri sanctam virginem esse Deiparam) (Cyrillus von Alexandrien († 444))
Erklärung des nizänischen Glaubensbekenntnisses (Cyrillus von Alexandrien († 444))

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger