Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Hilarius von Poitiers († 367) - Zwölf Bücher über die Dreieinigkeit (De Trinitate)
Siebtes Buch

34. Wer den Sohn kennt, kennt auch den Vater.

[Forts. v. [S. 376] ] Denn so heißt es weiterhin: „Wenn ihr mich kennt, dann kennt ihr auch meinen Vater.”1 Als Mensch nimmt man Jesus Christus wahr: wie aber wird der Vater erkannt sein können, wenn er erkannt ist, da doch die Apostel in ihm den Zustand ihres eigenen Wesens, d. h. eines Menschen erkennen, und da doch der von körperhafter Leiblichkeit freie Gott nicht in dieser Schwachheit körperhafter Leiblichkeit erkennbar ist?

Der Herr behauptete aber ausdrücklich das Wesen der väterlichen Göttlichkeit in dem Geheimnis des angenommenen Leibes und hielt sich dabei an diese Folge: „Wenn ihr mich kennt, dann kennt ihr auch den Vater, und von jetzt an werdet ihr ihn kennen und ihr habt ihn gesehen.” Die Zeit des Schauens hat er von der Zeit des Erkennens getrennt. Denn von wem er sagt, daß er erst noch erkannt werden soll, von demselben sagt er, daß man ihn schon gesehen habe, damit sie von der Zeit dieser jetzt erfolgten Offenbarung ab das Wissen an das schon längst in ihm erschaute Wesen hinnähmen.

1: Joh. 14, 7.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu: Des heiligen Bischofs Hilarius von Poitiers zwölf Bücher über die Dreieinigkeit
Bilder Vorlage

Navigation
. Erstes Buch
. Zweites Buch
. Drittes Buch
. Viertes Buch
. Fünftes Buch
. Sechstes Buch
. Siebtes Buch
. . Mehr
. . 24. Die Antwort Christi ...
. . 25. „Ich und der ...
. . 26. Das göttliche ...
. . 27. Der Sohn ist im ...
. . 28. Art seines Daseins ...
. . 29. Zweiter Vergleich: ...
. . 30. Nutzen der Verglei...
. . 31. Dem Sohn eignet ...
. . 32. Nachwort. Wie der ...
. . 33. Der Weg zum Vater ...
. . 34. Wer den Sohn kennt, ...
. . 35. Philippus faßt ...
. . 36. Über den Vorwurf, ...
. . 37. Der Sohn macht ...
. . 38. Nach Gottes Worten ...
. . 39. Der Vater wird ...
. . 40. Sie sind nichts ...
. . 41. Christus fordert ...
. Achtes Buch
. Neuntes Buch
. Zehntes Buch
. Elftes Buch
. Zwölftes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger