Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Hilarius von Poitiers († 367) - Zwölf Bücher über die Dreieinigkeit (De Trinitate)

Sechstes Buch

1. Die in die Breite fortwuchernde Irrlehre der Arianer kann nur mühsam beseitigt werden.

[S. 263] Ich weiß es aber wohl, daß ich in einer sehr schwierigen und rauhen Zeit es in Angriff genommen habe, diese Abhandlung gegen die wahnwitzige Irrlehre der Falschgläubigen zu schreiben, die die Geschöpflichkeit des Gottessohnes behauptet. Fast über alle Provinzen des römischen Reiches hin sind schon viele Kirchen von der Krankheit dieser verderblichen Lehre angesteckt; und durch die Gewöhnung an die Lehre und unter dem verlogenen Namen der Rechtgläubigkeit sind sie (von der Irrlehre) durchtränkt, als ob diejenige Lehre der rechte Glaube sei, die nur mit schlechten Mitteln in Aufnahme gekommen ist. Sehr wohl weiß ich um die Schwierigkeit, einen (solchen) Willen zum Besseren hin zu ändern, den bereits das Gewicht der öffentlichen Meinung durch die Zustimmung weiter Kreise1 in dem Bemühen um seine irrige Lehre bestärkt. Denn schwer und gefahrvoll ist der Irrtum, wenn er sehr weit verbreitet ist. Wenn auch viele ihren Fall einsehen, so nehmen sie doch aus Scheu vor dem Sich-erheben für sich die Ermächtigung dazu in Anspruch, indem sie aus der großen Anzahl (der Irrgläubigen) die Anmaßung herleiten, daß man den Irrtum als Klugheit ansehen [S. 264] solle; daß man sogar für den Irrtum, wenn er von vielen vertreten wird, die Anerkennung als Wahrheit fordert, da man es weniger für Irrtum hält, wenn viele ihn behaupten.

1: Vgl. Hieronymus († 419 oder 420): „Der ganze Erdkreis seufzte auf und wunderte sich darüber, arianisch zu sein” (Dial. adv. Luc. n. 19).

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu: Des heiligen Bischofs Hilarius von Poitiers zwölf Bücher über die Dreieinigkeit
Bilder Vorlage

Navigation
. Erstes Buch
. Zweites Buch
. Drittes Buch
. Viertes Buch
. Fünftes Buch
. Sechstes Buch
. . 1. Die in die Breite ...
. . 2. Was Hilarius zur ...
. . 3. Die Seuche der aria...
. . 4. Wie heimtückisch ...
. . 5. Des Arius und seiner ...
. . 6.
. . 7. Gift ist in diesem ...
. . 8. Gegenstand und Ziel...
. . 9. Deutung des Valentinus. ...
. . 10. Den Manichäus ...
. . 11. Den Sabellius verw...
. . 12. In falscher Weise ...
. . 13. Die für strittig ...
. . 14. Die Künstlichkeit, ...
. . 15. Die Irrlehre ist ...
. . 16. Sofern der Sohn ...
. . 17. Frevel ist es, ...
. . 18. Die Auslegung der ...
. . 19. Die Schriftlehre ...
. . Mehr
. Siebtes Buch
. Achtes Buch
. Neuntes Buch
. Zehntes Buch
. Elftes Buch
. Zwölftes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger