Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Hilarius von Poitiers († 367) - Zwölf Bücher über die Dreieinigkeit (De Trinitate)
Viertes Buch

24. Warum derselbe, wenn er zu Hagar spricht, Engel; wenn aber zu Abraham, Gott genannt wird.

Und zwar wird (er) hier zuerst Engel, danach derselbe später auch Herr und Gott (genannt); (wer) zu Abraham (spricht), aber nur Gott. Um nicht den Irrtum bestehen [S. 195] zu lassen, er sei nur ein einziger, wird unter der Voraussetzung des Person-unterschiedes sein erschöpfender und wahrer Name gelehrt. Denn es steht geschrieben: „Und Gott sprach zu Abraham: Siehe, deine Frau Sara wird dir einen Sohn gebären, und du wirst seinen Namen Isaak nennen, und mein Bündnis mit ihm will ich als ewiges Bündnis schließen, und für seinen Samen nach ihm. Was aber Ismael betrifft, siehe, ich habe dich erhört und ihn gesegnet und ich werde ihn sehr vermehren: zwölf Stämme wird er zeugen, und ich werde ihn zu einem großen Volk machen.”1

Zweifelt man etwa daran, daß derselbe als Gott bezeichnet werde, der vorher als Engel Gottes bezeichnet wurde? In gleicher Weise ist von Ismael die Rede, und die jetzige sowie die spätere Vermehrung stammt von demselben her. Damit man aber nicht etwa glaube, es spreche nicht derjenige, der auch zu Hagar gesprochen habe, darum bezeugt das göttliche Wort die Bezeichnung (einer und) derselben Person, indem es sagt: „Ich habe ihn gesegnet und ich werde ihn vermehren.”

Die Segnung bezieht sich auf die Vergangenheit; denn zu Hagar hatte er schon gesprochen; die Vermehrung dagegen auf die Zukunft; denn jetzt spricht Gott zu Abraham zum erstenmal von Ismael. Und zu Abraham spricht Gott, zu Hagar aber hat ein Engel Gottes gesprochen. Gott also ist, wer auch Engel ist; denn wer auch Engel ist, ist als Gott aus Gott geboren. Engel Gottes wurde er aber deswegen genannt, weil er Bote des großen Ratschlusses ist; derselbe wurde aber nachher als Gott erwiesen, damit man nicht für einen Engel hielte, wer (in Wirklichkeit) Gott ist. Die Sprache folge dem Gefüge der Dinge. Der Engel des Herrn hat zu Hagar gesprochen; derselbe spricht als Gott zu Abraham; an jeden ergeht von demselben aus das Wort. Ismael wird gesegnet; und es wird ihm verheißen, daß er zu einem großen Volk vermehrt werde.

1: Gen. 17, 19 f.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu: Des heiligen Bischofs Hilarius von Poitiers zwölf Bücher über die Dreieinigkeit
Bilder Vorlage

Navigation
. Erstes Buch
. Zweites Buch
. Drittes Buch
. Viertes Buch
. . Mehr
. . 16. In dem Schöpfungs...
. . 17. Auch bei der Ersch...
. . 18. Es besteht weder ...
. . 19. Durch eine andere ...
. . 20. Der Vater hat nich...
. . 21. Doch die Weisheit ...
. . 22. Zusammenfassender ...
. . 23. Der Engel Gottes, ...
. . 24. Warum derselbe, ...
. . 25. Noch andere Gesichte, ...
. . 26. Auswertung im einz...
. . 27. Der Mann, den Abra...
. . 28. Abraham betet den ...
. . 29. Herr vom Herrn: ...
. . 30. Jakob sah ihn als ...
. . 31. Überschau und ...
. . 32. Wer Moses im brenn...
. . Mehr
. Fünftes Buch
. Sechstes Buch
. Siebtes Buch
. Achtes Buch
. Neuntes Buch
. Zehntes Buch
. Elftes Buch
. Zwölftes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger