Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Hilarius von Poitiers († 367) - Zwölf Bücher über die Dreieinigkeit (De Trinitate)
Zweites Buch

18. Das Wort ist nicht vereinzelt.

Doch, mein Fischer, vor irgendeiner Seite hält man dir vor: gar zu gewandt und ungenau bist du hier gewesen. „Alles ist durch ihn erschaffen worden” hat kein Maß. Ungeboren ist, wer von niemandem geschaffen ist; er selbst aber (der Sohn) ist vom Ungeborenen gezeugt. Ohne Ausnahme steht da: „alles”, und läßt nichts unberücksichtigt, das außerhalb sei. Doch während wir nichts mehr weiterhin zu sagen wagen, oder vielleicht, indem wir uns angestrengt darum bemühen, komm du entgegen: „Und ohne ihn ist nichts erschaffen worden.” Auf den Schöpfer hast du hingewiesen, indem du den Mitgott bekannt hast. Da nämlich „nichts ohne ihn” (erschaffen ist), so erkenne ich, daß er nicht allein ist; denn ein anderer ist, durch den (alles erschaffen ist), ein anderer, ohne den (nichts erschaffen ist);1 und gerade [S. 122] dadurch wird die Bezeichnung dessen unterschieden, der Mittler, und (dessen, der) Handelnder ist.

1: Joh. 1, 3: Omnia per ipsum facta sunt, et sine ipso factum est nihil, quod factum est. Hilarius bezieht ipsum und ipso auf einen Nominativ ipse; nicht, wie wir es tun, auf ipsum, d. h. auf verbum. Daraus wird verständlich, daß Hilarius zwischen dem „per quem” und dem „sine quo” trennt, und unter dem „per quem” Gott-Vater versteht und unter „sine quo” Gott-Sohn; zu Unrecht. Denn selbst wenn ipsum und ipso auf ipse und nicht auf ipsum bezogen wird, kann darunter nur der Logos verstanden werden.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu: Des heiligen Bischofs Hilarius von Poitiers zwölf Bücher über die Dreieinigkeit
Bilder Vorlage

Navigation
. Erstes Buch
. Zweites Buch
. . Mehr
. . 10. Wie man die Zeugung ...
. . 11. Wesen des Sohnes; ...
. . 12. Die Zeugung des ...
. . 13. Gleiches wurde ...
. . 14. Dennoch ist das ...
. . 15. Das „Wort”, ...
. . 16. Es verletzt nicht ...
. . 17. Das Wort als Schö...
. . 18. Das Wort ist nicht ...
. . 19. Nicht nur war er b...
. . 20. Auf welche Weise ...
. . 21. Der Ursprung des ...
. . 22. Die Künste der ...
. . 23. Beweisstellen gege...
. . 24. Was Christus unseres ...
. . 25. Wir sind unvermögend, ...
. . 26. Die Niedrigkeit ...
. . Mehr
. Drittes Buch
. Viertes Buch
. Fünftes Buch
. Sechstes Buch
. Siebtes Buch
. Achtes Buch
. Neuntes Buch
. Zehntes Buch
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger