Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Hilarius von Poitiers († 367) - Zwölf Bücher über die Dreieinigkeit (De Trinitate)
Erstes Buch

5. Aus den (heiligen) Schriften erfährt er, was Gott sei, nämlich ewig.

[S. 69] Indem ich also dieses und vieles andere Derartige abwägend bedachte, verfiel ich auf diejenigen Bücher, als deren Verfasser die hebräische gläubige Überlieferung den Moses und die Propheten bezeichnete, in denen unter der Selbstbezeugung des Schöpfergottes dies enthalten ist: „Ich bin, der ich bin”;1 und wiederum: „Dies sage den Kindern Israels: der da ist, hat mich zu euch gesandt”.2 Geradezu bewundert habe ich eine so endgültig-eindeutige Gottesbezeichnung, die die unfaßliche Erkenntnis des göttlichen Wesens in einer für menschliche Fassungskraft höchst geeigneten Sprechweise angab. Denn einleuchtenderweise gibt es nichts, das Gott mehr eignete, als dies, daß er ist; weil eben dasjenige, was (schlechthin) ist, einem eignet, der weder Ende noch Anfang kennt; weil vielmehr dasjenige, was in der Macht unzerstörbar-glücklicher Vollkommenheit besteht, weder früher einmal noch auch später irgendwann einmal nicht sein kann. Denn alles Göttliche ist weder dem Vernichtet-werden noch auch dem Anfangen unterworfen. Und da in keiner Hinsicht Gott die Ewigkeit mangelt, so hat er durchaus zutreffend dies, daß er sei, zur Bekundung seiner Ewigkeit aufgezeigt.

1: Exod. 3, 14.
2: Exod. 3, 14.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu: Des heiligen Bischofs Hilarius von Poitiers zwölf Bücher über die Dreieinigkeit
Bilder Vorlage

Navigation
. Erstes Buch
. .  1. Müßigkeit ...
. . 2. Die meisten Menschen ...
. . 3. Hilarius wird verzehrt ...
. . 4. Verschiedene Meinungen ...
. . 5. Aus den (heiligen) ...
. . 6. Gott ist unendlich ...
. . 7. Gott ist der am ...
. . 8. Gott übersteigt ...
. . 9. Hilarius erhebt ...
. . 10. Hoffnung und Kenntnis ...
. . 11. Der Sohn Gottes ...
. . 12. Das Göttliche ...
. . 13. Christi Taten unte...
. . 14. Der Glaube an Chri...
. . 15. Die geistige Verfa...
. . 16. Zwei Hauptirrlehren ...
. . 17. Der wahre Glaube ...
. . 18. Dem Leser ist Glau...
. . 19. Kein Vergleich ...
. . Mehr
. Zweites Buch
. Drittes Buch
. Viertes Buch
. Fünftes Buch
. Sechstes Buch
. Siebtes Buch
. Achtes Buch
. Neuntes Buch
. Zehntes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger