Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Hilarius von Poitiers († 367) - Zwölf Bücher über die Dreieinigkeit (De Trinitate)
Erstes Buch

23. Viertes Buch.

[Forts. v. [S. 86] ] Danach nimmt das vierte Buch seinen Ausgang von den Lehren der Irrlehrer und reinigt sich von den Fehlern, mit denen der Glaube der Kirche geschmäht wird. Es bringt die Darlegung eben jenes treulosen Unglaubens, der unlängst von vielen ausgeklügelt wurde. Es bringt den überzeugenden Nachweis, daß sie nur trügerisch und darum ganz gottlos aus dem Gesetz her es verfochten, es gebe nur einen Gott. Es bringt aus allen Zeugnissen des Gesetzes und der Propheten den Nachweis, daß das Bekenntnis reine Ungläubigkeit sei, es gebe, ohne Christus als Gott, nur einen Gott; und daß die Lehre treuloser Unglaube sei, es gebe nicht nur eine Gottheit (sondern mehrere), nachdem Christus als den eingeborenen Gott sich bekannt hat.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu: Des heiligen Bischofs Hilarius von Poitiers zwölf Bücher über die Dreieinigkeit
Bilder Vorlage

Navigation
. Erstes Buch
. . Mehr
. . 15. Die geistige Verfa...
. . 16. Zwei Hauptirrlehren ...
. . 17. Der wahre Glaube ...
. . 18. Dem Leser ist Glau...
. . 19. Kein Vergleich ...
. . 20. Plan des ganzen ...
. . 21. Inhalt des zweiten ...
. . 22. Drittes Buch.
. . 23. Viertes Buch.
. . 24. Fünftes Buch.
. . 25. Sechstes Buch.
. . 26. Siebentes Buch. ...
. . 27. Gedankengang des ...
. . 28. Achtes Buch.
. . 29. Neuntes Buch. Bewe...
. . 30. Erwiderung auf ...
. . 31. Zehntes Buch. Eini...
. . Mehr
. Zweites Buch
. Drittes Buch
. Viertes Buch
. Fünftes Buch
. Sechstes Buch
. Siebtes Buch
. Achtes Buch
. Neuntes Buch
. Zehntes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger