Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Clemens von Alexandrien († vor 215/16) - Paidagogos (Paedagogus)
Drittes Buch
I. Kapitel. Über die wahre Schönheit.

3.

1. Es gibt aber noch eine andere Schönheit der Menschen, die Liebe. „Die Liebe aber“, wie der Apostel sagt, „ist langmütig, erweist sich freundlich, ist frei von [S. 137] Neid, prahlt nicht, bläht sich nicht auf;“ denn Prahlerei ist der Putz, der den Eindruck des überflüssigen und des Unnützen hervorruft.

2. Deshalb fügt er auch hinzu: „Sie benimmt sich nicht unschicklich;“ denn unschicklich ist das fremde und nicht der Natur entsprechende Benehmen; das Erkünstelte aber ist etwas Fremdes (ἀλλότριον); dies erklärt er ausdrücklich mit den Worten: „Sie sucht nicht, was ihr nicht gehört.“1 Denn die Wahrheit nennt das Eigene das Angemessene; die Putzsucht aber sucht das Fremde, weil sie von Gott und dem Logos und der Liebe fern ist.

3. Daß aber der Herr selbst eine unschöne äußere Erscheinung hatte, das bezeugt der Geist durch Jesaias: „Und wir sahen ihn, und er hatte keine Gestalt oder Schönheit, sondern seine Gestalt war verachtet und geringer als die der (anderen) Menschen.“2 Und wer wäre besser als der Herr? Aber er trug nicht die Schönheit des Fleisches, die nur auf leerer Einbildung beruht, zur Schau, sondern die wahre Schönheit sowohl der Seele als auch des Körpers, die bei der Seele im Gutestun, bei dem Körper in der Unsterblichkeit des Fleisches besteht.

1: 1 Kor. 13, 4 f.
2: Is. 53, 2f.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
Drittes Buch
. I. Kapitel. Über die ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. II. Kapitel. Daß man ...
. III. Kapitel. Gegen ...
. IV. Kapitel. Mit wem ...
. V. Kapitel. Wie man ...
. VI. Kapitel. Daß alle...
. VII. Kapitel. Daß ...
. VIII. Kapitel. Daß ...
. IX. Kapitel. Weswegen ...
. X. Kapitel. Daß man ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger