Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Clemens von Alexandrien († vor 215/16) - Paidagogos (Paedagogus)
Erstes Buch
IX. Kapitel. Daß wohlzutun und gerecht zu strafen Sache der gleichen Macht und was in dieser Hinsicht die Erziehungsweise des Logos ist.

82.

1. In diesem Sinn gibt er auch durch Salomo den Rat: „Schlage deinen Sohn mit der Rute und errette seine Seele vom Tode!“ 1 Und wieder: „Laß nicht ab, deinen Sohn zu züchtigen, strafe ihn mit der Rute; denn dann wird er nicht sterben.“ 2

2. Denn Zurechtweisung und Vorwurf sind, wie schon der Name andeutet, Schläge der Seele, die die Sünden strafen und vor dem Tod bewahren und die zur Besinnung bringen, die sich zur Zuchtlosigkeit fortreißen lassen.

3. So kennt auch Platon die gewaltige Wirkung der bessernden Erziehung [S. 278] und weiß, daß die Zurechtweisung die vorzüglichste Reinigung ist; daher hält er in Übereinstimmung mit dem Logos dafür, daß der, der im Wichtigsten ungereinigt blieb, ungebildet und häßlich sei, deshalb weil er keine Zurechtweisung erfahren habe, „wie es sich gezieme, daß, wer wirklich glücklich werden wolle, der reinste und beste sei“. 3

4. Denn wenn „die Behörden nicht zum Schrecken für das rechtschaffene Tun da sind“, wie sollte Gott, der seinem Wesen nach gut ist, ein Schrecken für den sein, der nicht sündigt? „Wenn du aber Böses tust, dann fürchte dich!“ 4 wie der Apostel sagt.

1: Sprichw. 23, 14.
2: Ebd. 23, 13.
3: Vgl. Platon, Sophistes p. 230 DE.
4: Röm. 13, 3 f.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
. I. Kapitel. Was der ...
. II. Kapitel. Daß der ...
. III. Kapitel. Daß ...
. IV. Kapitel. Daß der ...
. V. Kapitel. Daß alle ...
. VI. Kapitel. Gegen ...
. VII. Kapitel. Wer der ...
. VIII. Kapitel. Gegen ...
. IX. Kapitel. Daß wohl...
. . 75.
. . 76.
. . 77.
. . 78.
. . 79.
. . 80.
. . 81.
. . 82.
. . 83.
. . 84.
. . 85.
. . 86.
. . 87.
. . 88.
. X. Kapitel. Daß ein ...
. XI. Kapitel. Daß der ...
. XII. Kapitel. Daß ...
. XIII. Kapitel. Daß, ...
Zweites Buch
Drittes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger