Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Ambrosius von Mailand (340-397) - Über die Jungfrauen (De virginibus ad Marcellinam sororem libri tres)
Erstes Buch.
XI. Kapitel. Das Lob auf die Jungfräulichkeit nicht vergeblich: aus Placentia und Bononia und selbst Mauritanien nehmen Jungfrauen den Schleier [57—59]. Das gemeinsame Jungfrauenheim in Mailand [60] Sitz rühriger Propaganda für das jungfräuliche Gemeinschaftsleben [61].

58.

[Forts. v. [S. 341] ] Wie? Wenn selbst solche, die mich nicht hören, folgen: sollen solche, die mich hören, nicht folgen dürfen? Von so manchen Jungfrauen weiß ich nämlich, daß sie wollten, aber von den Müttern und, was schlimmer ist, selbst von Witwen, verhindert werden, auch nur (zur Predigt) zu kommen. Mit diesen nun habe ich folgendes Wörtlein zu reden. Wenn eure Töchter einem Menschen ihre Liebe schenken wollten, könnten sie kraft des Gesetzes nach ihrem Belieben einen erwählen. Wenn sie nun einen Menschen erwählen dürfen, sollten sie Gott nicht erwählen dürfen?

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung: Über die Jungfrauen drei Bücher
Bilder Vorlage

Navigation
Erstes Buch.
. Mehr
. III. Kapitel. Das Lob ...
. IV. Kapitel. Die Jungf...
. V. Kapitel. Die Heimat ...
. VI. Kapitel. Die Ehe ...
. VII. Kapitel. Jungfrä...
. VIII. Kapitel. Die ...
. IX. Kapitel. Der Gotte...
. X. Kapitel. Die Jungfrau ...
. XI. Kapitel. Das Lob ...
. . 57.
. . 58.
. . 59.
. . 60.
. . 61.
. XII. Kapitel. Weder ...
Zweites Buch.
Drittes Buch.

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger