Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Ambrosius von Mailand (340-397) - Über die Jungfrauen (De virginibus ad Marcellinam sororem libri tres)
Erstes Buch.
X. Kapitel. Die Jungfrau ist über Habsucht [54] und Gefallsucht erhaben [54*]. Last und Lästigkeit schweren Schmuckes [55]. Die Braut wird nach Sklavinnenart nach der Schönheit verfeilscht. Hangen und Bangen vor dem Freier [56].

55.

Sieh nur die wund zerstochenen Ohren, und bedauere die Last, die den Nacken beugt! Der Unterschied in den Metallen verringert nicht deren Pein. Hier schnürt eine Kette den Hals, dort umklammert eine Fessel den Fuß. Ob Gold oder Eisen den Leib beschwert, macht keinen Unterschied aus: der Nacken bekommt so die Last zu fühlen. Der Preis tut nichts zur Sache: nur daß ihr, Frauen, auch noch in Sorgen seid, es möchte euch die Qual (des Schmuckes) verloren gehen. Was liegt daran, ob das Urteil eines anderen oder das eigene den Stab über euch bricht? Darin seid [S. 340] ihr sogar noch kläglicher daran als öffentlich Verurteilte: diese trachten von den Ketten loszuwerden, ihr verlangt danach.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung: Über die Jungfrauen drei Bücher
Bilder Vorlage

Navigation
Erstes Buch.
. Mehr
. II. Kapitel. Der heiligen ...
. III. Kapitel. Das Lob ...
. IV. Kapitel. Die Jungf...
. V. Kapitel. Die Heimat ...
. VI. Kapitel. Die Ehe ...
. VII. Kapitel. Jungfrä...
. VIII. Kapitel. Die ...
. IX. Kapitel. Der Gotte...
. X. Kapitel. Die Jungfrau ...
. . 54.
. . 54*
. . 55.
. . 56.
. XI. Kapitel. Das Lob ...
. XII. Kapitel. Weder ...
Zweites Buch.
Drittes Buch.

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger