Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Ambrosius von Mailand (340-397) - Über die Jungfrauen (De virginibus ad Marcellinam sororem libri tres)
Erstes Buch.
X. Kapitel. Die Jungfrau ist über Habsucht [54] und Gefallsucht erhaben [54*]. Last und Lästigkeit schweren Schmuckes [55]. Die Braut wird nach Sklavinnenart nach der Schönheit verfeilscht. Hangen und Bangen vor dem Freier [56].

54*

Vernimm nun, was du alles entbehren mußt! Denn wovor du dich hüten mußt, brauche ich weder lehren noch du lernen; denn die Übung der Vollkommenheit benötigt der Belehrung nicht, sondern erteilt sie. Den Götzenbildern ähnlich, die man bei feierlichen Umzügen herumschleppt, siehst du eine einherziehen: sie putzt sich auf, um zu gefallen, sucht aller Augen und Gesichter auf sich zu ziehen, durch diese geflissentliche Gefallsucht nur noch häßlicher. Bevor sie noch einem Manne gefällt, erregt sie das Mißfallen der Leute. Umgekehrt gefällt an euch weit mehr, daß ihr nichts auf Ziererei gebt: gerade der Umstand, daß ihr euch nicht ziert, gereicht euch zur Zierde.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung: Über die Jungfrauen drei Bücher
Bilder Vorlage

Navigation
Erstes Buch.
. Mehr
. II. Kapitel. Der heiligen ...
. III. Kapitel. Das Lob ...
. IV. Kapitel. Die Jungf...
. V. Kapitel. Die Heimat ...
. VI. Kapitel. Die Ehe ...
. VII. Kapitel. Jungfrä...
. VIII. Kapitel. Die ...
. IX. Kapitel. Der Gotte...
. X. Kapitel. Die Jungfrau ...
. . 54.
. . 54*
. . 55.
. . 56.
. XI. Kapitel. Das Lob ...
. XII. Kapitel. Weder ...
Zweites Buch.
Drittes Buch.

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger