Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Ambrosius von Mailand (340-397) - Über die Jungfrauen (De virginibus ad Marcellinam sororem libri tres)
Erstes Buch.

VI. Kapitel. Die Ehe sittlichgut, die Jungfräulichkeit besser [24]. Die Güter des Ehestandes teuer erkauft [25]. Die Beschwerden und Nachteile des Ehestandes [26—29]. Die Vorteile und Vorzüge des jungfräulichen Lebens [30]. Von der Jungfrau-Mutter Kirche [31].

24.

Ich meinerseits will die Ehe nicht widerraten, sondern ergänzend auf den Vorteil der Jungfräulichkeit hinweisen. „Wer schwach ist“, heißt es, „soll Gemüse essen“1. Das eine fordere ich als Pflicht, dem anderen gilt meine Bewunderung. „Bist du an ein Weib gebunden? Suche keine Trennung! Bist du frei von einem Weibe? Suche kein Weib!“2 So des Apostels Vorschrift für die Verheirateten. Was spricht er aber von den Jungfrauen? „Wer seine Jungfrau verheiratet, tut recht; wer sie nicht verheiratet, tut besser“3. Jene sündigt nicht, wenn sie heiratet, diese verdient, wenn sie nicht heiratet, die Ewigkeit; dort bietet sich ein Heilmittel wider die Schwachheit, hier winkt der Ruhmeskranz der Keuschheit; jene verdient keinen Tadel, diese Lob.

1: Röm. 14, 2.
2: 1 Kor. 7, 27.
3: 1 Kor. 7, 38.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung: Über die Jungfrauen drei Bücher
Bilder Vorlage

Navigation
Erstes Buch.
. I. Kapitel. Proömium ...
. II. Kapitel. Der heiligen ...
. III. Kapitel. Das Lob ...
. IV. Kapitel. Die Jungf...
. V. Kapitel. Die Heimat ...
. VI. Kapitel. Die Ehe ...
. . 24.
. . 25.
. . 26.
. . 27.
. . 28.
. . 29.
. . 30.
. . 31.
. VII. Kapitel. Jungfrä...
. VIII. Kapitel. Die ...
. IX. Kapitel. Der Gotte...
. X. Kapitel. Die Jungfrau ...
. XI. Kapitel. Das Lob ...
. XII. Kapitel. Weder ...
Zweites Buch.
Drittes Buch.

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger