Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Clemens von Alexandrien († vor 215/16) - Teppiche (Stromateis).
Viertes Buch
VI. Kapitel

26.

1. Ebenso bezeugt derjenige, der der Gerechtigkeit wegen weint und trauert,1 dem besten Gesetz, daß es gut sei.

2. Wie die um der Gerechtigkeit willen Verfolgten,2 so nennt auch die ihretwegen Hungernden und Dürstenden3 der selig, der das echte Verlangen anerkennt, das auch der Hunger nicht zu stören vermag.4

3. Auch wenn sie nach der Gerechtigkeit selbst hungern,5 sind sie selig; "selig sind" aber auch "die Armen", sei es am Geiste, sei es an äußerer Habe, offenbar um der Gerechtigkeit willen.6

4. Er preist also vielleicht nicht schlechthin die Armen selig, sondern diejenigen, die sich entschlossen haben, der Gerechtigkeit wegen völlig mittellos zu werden, das sind die, die die Ehren hienieden im blick auf den Erwerb des (wahren) Gutes gering achteten.

5. Ebenso preist er aber auch diejenigen selig, die um ihrer Keuschheit willen nach ihrem inneren Wesen und ihrer äußeren Erscheinung schön geworden sind, und die Adeligen und Hochgeehrten, die um der Gerechtigkeit willen zur Sohnschaft gelangt sind und deshalb "die Macht erhalten haben, Gottes Kinder zu werden"7 und "über Schlangen und Skorpionen hin zu wandeln"8 und über Dämonen Herr zu werden und über das Heer des Widersachers.9

1: Vgl. Lk 6,21; Mt 5,4.
2: Vgl. Mt 5,10.
3: Vgl. ebd. 5,6.
4: Vgl. Mt5,3; Lk 4,2-4.
5: Vgl. Mt 5,6.
6: Vgl. Mt 5,3; Lk 6,20.
7: Joh 1,12.
8: Lk 10,19.
9: Vgl. 2Thess 2,4; 1Tim 5,14.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
Drittes Buch
Viertes Buch
. I. Kapitel
. II. Kapitel
. III. Kapitel
. IV. Kapitel
. V. Kapitel
. VI. Kapitel
. . 25.
. . 26.
. . 27.
. . 28.
. . 29.
. . 30.
. . 31.
. . 32.
. . 33.
. . 34.
. . 35.
. . 36.
. . 37.
. . 38.
. . 39.
. . 40.
. . 41.
. VII. Kapitel
. VIII. Kapitel
. IX. Kapitel
. X. Kapitel
. XI. Kapitel
. XII. Kapitel
. XIII. Kapitel
. XIV. Kapitel
. Mehr
Fünftes Buch
Sechstes Buch
Siebtes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger