Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Liturgien, Griechische - Die griechische Chrysostomusliturgie

C. Die Messe der Gläubigen.

I. Großer Eingang.

1. Gebete für die Gläubigen.

[S. 236] Der Diakon:
Gläubige, lasset uns nochmals und abermals insgesamt den Herrn bitten.

Der Chor:
Herr, erbarme Dich.

Unterstütze, rette, bemitleide und bewahre uns, o Herr, durch Deine Gnade.

Der Chor:
Herr, erbarme Dich.

Der Diakon:
Weisheit.

Erstes Gebet für die Gläubigen, nach Ausbreitung des Eileton leise (gesprochen):
Wir danken Dir, Herr Gott der Kräfte, daß Du uns gewürdiget hast, auch jetzt vor Deinem heiligen Altare zu stehen und uns vor Deiner Barmherzigkeit für unsere Sünden und die Unwissenheit des Volkes niederzuwerfen. Nimm, o Gott, unsere Bitte auf und mache uns würdig, Dir Gebete, Fürbitten und unblutige Opfer für Dein ganzes Volk darzubringen. Befähige uns, die Du in diesen Deinen Dienst eingesetzt hast, daß wir durch die Kraft Deines Heiligen Geistes ohne Schuld und Ärgernis mit dem reinen Zeugnisse unseres Gewissens Dich zu jeder Zeit und an jedem Orte anrufen, daß Du uns anhörest und nach der Menge Deiner Güte uns gnädig seiest.

Lautes Gebet:
Denn Dir gebührt aller Ruhm, Ehre und Anbetung, dem Vater, dem Sohne und dem Heiligen Geiste, jetzt und allezeit und in alle Ewigkeit.

Der Chor:
Amen.

[S. 237] Der Diakon:
Nochmals und abermals lasset uns in Frieden den Herrn bitten.

Der Chor:
Herr, erbarme Dich.

Um den Frieden von oben und um das Heil unserer Seelen: lasset uns den Herrn bitten1.
Um den Frieden der ganzen Welt, um die Wohlfahrt der heiligen Kirchen Gottes und um die Vereinigung aller: lasset uns den Herrn bitten.
Für dieses heilige Gotteshaus und für alle, welche dasselbe mit Glauben, Andacht und Gottesfurcht betreten: lasset uns den Herrn bitten.
Daß wir von jeder Trübsal, Zorn und Not befreit werden: lasset uns den Herrn bitten.

Unterstütze, rette, bemitleide, bewahre uns, o Gott, durch Deine Gnade.

Der Chor:
Herr, erbarme Dich.

Der Diakon:
Weisheit!

Dann geht er zum Priester:

Zweites Gebet für die Gläubigen, leise gesprochen:
Wieder und oftmals werfen wir uns vor Dir nieder und bitten Dich, Gütiger und Menschenfreundlicher, daß Du unsere Bitte berücksichtigen, unsere Seelen und Leiber von jeder Befleckung des Fleisches und Geistes reinigen und uns verleihen mögest, ohne Schuld und Verdammung vor Deinem heiligen Altare zu stehen. Verleihe, Gott, auch jenen, die mit uns beten, Wachstum an Leben, Glauben und geistiger Erkenntnis. Gib ihnen, die Dir jederzeit mit Furcht und Liebe dienen, ohne Schuld und Verdammung an Deinen heiligen Geheimnissen Teil zu nehmen und Deines himmlischen Reiches gewürdigt zu werden.

Lautes Gebet:
Damit wir von Deiner Stärke jederzeit bewahrt werden und zu Dir Preis emporsenden, zum Vater, zum [S. 238] Sohne und zum Heiligen Geiste, jetzt und allezeit und in alle Ewigkeit.

Der Chor:
Amen.

1: Diese und die folgenden drei Bitten nach Daniel.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung: Die kleinasiatisch-byzantinischen Liturgien
Vorwort zu den Liturgen
Einleitung zu den Liturgen
Allgemeine Bemerkungen zu den Griechischen Liturgien
Einleitung: Die griechische Chrysostomusliturgie
Bilder Vorlage

Navigation
A. Proskomidie oder ...
B. Enarxis (Katechumen...
C. Die Messe der Gläu...
. I. Großer Eingang.
. . 1. Gebete für die ...
. . 2. Der Cherubshymnus ...
. II. Große Ektenie ...
. III. Der Friedenskuß.
. V. Das Symbolum.
. V. Präfation und Tris...
. VI. Konsekration.
. VII. Fürbitten.
. VIII. Gebete vor der ...
. IX. Kommunion.
. X. Letzter Eingang.

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger