Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Liturgien, Griechische - Die griechische Chrysostomusliturgie

B. Enarxis (Katechumenen-Messe).

I. Kleiner Eingang

Kleiner Eingang

1 Während von den Sängern die dritte Antiphon gesungen wird, oder am Sonntage die Seligpreisungen, stehen der Priester und der Diakon, bis sie zum „Ehre sei dem Vater“ kommen, vor dem heiligen Tische und machen drei Verbeugungen; dann nimmt der Priester das heilige Evangelienbuch und gibt es dem Diakon. Unter Vorantritt von [S. 226] Leuchterträgern gehen sie durch den nördlichen Teil und machen so den kleinen Eingang.

Dann stellen sie sich an den gewöhnlichen Ort (an die hl. Türen), neigen beide das Haupt und der Diakon spricht leise:
Lasset uns den Herrn bitten.

Hierauf spricht der Priester leise das Eingangsgebet:
Gebieter, Herr unser Gott! Du hast im Himmel die Ordnungen und Heere der Engel und Erzengel zum Dienste Deiner Herrlichkeit aufgestellt: bewirke, daß mit unserm Eingange der Einzug heiliger Engel erfolge, die mit uns opfern und Deine Güte verherrlichen. Denn Dir gebührt aller Ruhm, Ehre und Anbetung, dem Vater, dem Sohne und dem Heiligen Geiste, jetzt und allezeit und in alle Ewigkeit.2

Nach Beendigung des Gebetes sagt der Diakon zum Priester, indem er mit der rechten Hand gegen Osten zeigt und zugleich mit drei Fingern das Orarion hält:
Segne, Herr, den heiligen Eingang!

Und der Priester segnet ihn mit den Worten:
Gepriesen sei der Eingang Deiner Heiligen, immerdar, jetzt und allezeit und in alle Ewigkeit.

Sodann geht der Diakon zum Vorsteher (Archimandriten) und dieser küßt das Evangelienbuch; sonst küßt es der Priester.

Wenn das letzte Troparion beendet ist, geht der Diakon in die Mitte, stellt sich vor den Priester, erhebt ein wenig die Hände, zeigt das heilige Evangelienbuch und ruft mit lauter Stimme:
Weisheit! Stehet aufrecht!

Sodann verneigt er sich selbst und der Priester hinter ihm und sie gehen in [S. 227] den heiligen Altarraum. Der Diakon legt das Evangelienbuch auf den heiligen Tisch und die Sänger sprechen die gewöhnlichen Troparien.

1: Die Liturgie des 9. Jahrhunderts kennt nur den Einzug des Bischofs aus dem Altarraum in die Kirche unter Begleitung des Volkes mit Eingangsgebet, Gebet zum Trisagion und zur Thronbesteigung.
2: Dasselbe Gebet beim Einzuge des Bischofs in der Liturgie des hl. Basilius aus dem 9. Jahrhundert; ein ähnliches bei Chrysostomus.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung: Die kleinasiatisch-byzantinischen Liturgien
Vorwort zu den Liturgen
Einleitung zu den Liturgen
Allgemeine Bemerkungen zu den Griechischen Liturgien
Einleitung: Die griechische Chrysostomusliturgie
Bilder Vorlage

Navigation
A. Proskomidie oder ...
B. Enarxis (Katechumen...
. I. Kleiner Eingang
. . Kleiner Eingang
. II. Trisagion
. III. Schriftlesung.
. IV. Ektenie und Entlassung ...
C. Die Messe der Gläu...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger