Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Clemens von Alexandrien († vor 215/16) - Teppiche (Stromateis).
Viertes Buch
II. Kapitel

5.

1. Gehen müssen sie ihn aber dann selbst und auch die Fortsetzung selbst finden. So gab auch, wie man erzählt, die Pythia einem Sklaven, der das Orakel fragte, was er tun müsse, um seinen Herrn zufriedenzustellen, den Bescheid: "Du wirst es finden, wenn du es suchst"

2. Und in der Tat ist es, wie es scheint, schwer, etwas Gutes, wenn es verborgen ist, aufzufinden. Denn "vor die Tugend ist der Schweiß gesetzt",
"Und lang ist der Weg und geht steil in die Höhe;
Auch ist er anfangs gar rauh; doch hat man die Höhe erstiegen,
Dann ist es leicht, auf ihm weiterzugehen, so schwer es zuerst war."1

3. Denn der Weg des Herrn ist wirklich "eng und schmal",2 und "nur Gewalttätige können das Reich Gottes erringen";3 [S. 14] daher heißt es: "Suche, und du wirst finden",4 wenn du dich nämlich an den wahrhaft "königlichen Weg"5 hältst und nicht von ihm abweichst.

1: Hesiodos, Werke 289-292.
2: Mt 7,14.
3: Vgl. Mt 11,12; Strom. VI 149,5.
4: Vgl. Mt 7,7 (Lk 11,9).
5: Vgl. Num 20,17.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
Drittes Buch
Viertes Buch
. I. Kapitel
. II. Kapitel
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. III. Kapitel
. IV. Kapitel
. V. Kapitel
. VI. Kapitel
. VII. Kapitel
. VIII. Kapitel
. IX. Kapitel
. X. Kapitel
. Mehr
Fünftes Buch
Sechstes Buch
Siebtes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger