Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Liturgien, Griechische - Die griechische Markusliturgie
A. Vorbereitungsgebete (Prothesis).
I. Fürbitten.

3. Gebet für die kirchlichen Stände.

Der Priester:
Friede allen.

Das Volk:
Und Deinem Geiste.

Der Diakon:
Betet für unsern Papa und Bischof.

Das Volk:
Herr, erbarme Dich! Herr, erbarme Dich! Herr, erbarme Dich!

Der Priester:
Gebieter, Herr, Gott, Allmächtiger, Vater unseres Herrn, Gottes und Heilandes Jesus Christus, wir flehen und rufen Dich an, Menschenfreundlicher, Gütiger, erhalte uns unsern heiligsten und seligsten Erzbischof, den Papa N., und den ehrwürdigsten Bischof N. viele Jahre im Frieden, in Verwaltung des ihnen von Dir anvertrauten Hohenpriestertums und im rechten Dienste des Wortes der Wahrheit nach Deinem heiligen und seligen Willen. Verleihe ihnen mit allen rechtgläubigen Bischöfen, Priestern, Diakonen, Subdiakonen[,] Lektoren, Sängern und Laien mit der Gesamtheit der heiligen und allein katholischen Kirche Frieden, Gesundheit und Wohlfahrt. Ihr Gebet für uns und unser Gebet für sie nimm, o Herr, auf deinen heiligen, himmlischen und geistigen Altar auf. Jeden Feind Deiner heiligen Kirche wirf schnell zu ihren Füßen. Durch die Gnade, Barmherzigkeit und Menschenliebe Deines eingeborenen Sohnes,

Lautes Gebet:
durch welchen und mit welchem Dir und Deinem allheiligen, guten und lebendigmachenden Geiste Ehre und Macht (sei), jetzt und allezeit und in alle Ewigkeit.

Das Volk:
Amen.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung: Ägyptische Liturgien
Einleitung: Die griechische Markusliturgie
Vorwort zu den Liturgen
Einleitung zu den Liturgen
Allgemeine Bemerkungen zu den Griechischen Liturgien
Bilder Vorlage

Navigation
A. Vorbereitungsgebete ...
. I. Fürbitten.
. . 1. Allgemeine Gebete.
. . 2. Gebet für den König
. . 3. Gebet für die kirc...
B. Katechumenen-Messe.
C. Messe der Gläubigen

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger