Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Armenische Väter - Wider die Irrlehren (De Deo)
Viertes Buch: Widerlegung der Sekte des Marcion.

4.

Sodann, wenn der Gott der Gesetze ewig war, so mußte er wahrlich auch die Zukunft vorauswissen und allwissend sein. Und wäre er nicht voraussehend und allwissend gewesen, so wäre er auch nicht vollkommen gewesen. Dieser zeigte sich wahrlich als vollkommen [S. 158] dadurch, daß er den ganzen Himmel und die ganze Erde erschaffen hat, und nicht bloß einen Himmel, sondern zwei und seine vielen Heerscharen. Und er, der zu diesem allen die Macht hatte, wie sollte der nicht haben wissen können, daß einer über ihm sei, vor welchem er sich zu fürchten habe? Und wenn er das wußte, weshalb versorgte er sein Bereich nicht mit Schutzvorrichtungen, daß kein Feind dahin Eingang fand, der seine Geschöpfe beständig zum Abfall von ihm brachte?

Und wenn „der Gute“, wie sie ihn nennen, hinwieder gemäß ihren Angaben von Natur aus gut war und in ihm von Bosheit nichts zu finden war, dieweil er andern nur Gutes zudachte, warum hat er gerade für ihn Böses beabsichtigt und ihn mit Betrübnis von Seiten seiner Geschöpfe erfüllt. Denn der erschafft immer Menschen und, da jener sie ihm immer entreißt, versetzt er ihn immer in Trauer. Das ist aber nicht eines Guten, sondern eines Bösen Werk.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Allgemeine Einleitung. Die patrologische Literatur der Armenier Eznik von Kolb, Wider die Irrlehren
Bilder Vorlage

Navigation
Erstes Buch: Widerlegung ...
Zweites Buch: Widerlegung ...
Drittes Buch: Widerlegung ...
Viertes Buch: Widerlegung ...
. .

1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger