Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Armenische Väter - Wider die Irrlehren (De Deo)
Erstes Buch: Widerlegung der Irrlehre der Heiden.

28.

Aber dieweil der Feind der Wahrheit 1 mit verschiedenen Waffen sich bewehrt, und den Weisen der Griechen beibrachte, daß eine Materie immer Gott zur Seite stand, aus welcher er die Geschöpfe bildete und weil der Name der Materie in ihrer Sprache ähnlich ist dem Wort für Schlamm, Schmutz2, so haben sie deshalb den Ursprung des Bösen daher geleitet.

Auch die Erfinder der Religion der Perser waren darüber im Zweifel, woher das Böse komme. Sie traten in dieselben Fußstapfen und irrten von der Wahrheit ab. Sie bringen dieselbe Fabelei mit anderen Erzählungen zusammen und zwar so: Von einem Vater wurden zwei Söhne geboren, der eine gut und Schöpfer der guten Wesen 3, der andere schlecht und Hersteller des Bösen. Demselben Herumtasten verfielen auch die Sekten, welche der Feind wie Lolch unter den Weizen gesäet hat. Denn ein Teil nahm drei Ursprünge an, einen für das Gute, einen für das Gerechte und einen für das Böse, und [S. 82] andere zwei, einen für das Gute und einen für das Böse, und manche sieben.

Und nun ist die Aufgabe der Kirche Gottes, die draußen mit der sachlichen Wahrheit ohne Schrift, diejenigen, welche als Drinnenstehende angesehen werden und die Wahrheit nicht anerkennen, durch die Heilige Schrift zu widerlegen.

Die Meinungen in Hinsicht auf die Materie, durch welche die Griechen in Irrtum verfielen, wollen wir durch die in den vorstehenden Auseinandersetzungen enthaltene Widerlegung für genügend behandelt betrachten. Treten wir mit Hilfe der göttlichen Gnade nun auch in den Streit gegen die Erfinder der Religion der Perser.

Zweites Buch: Widerlegung des persischen Heidentums

1: Bei E.: der Gerechtigkeit.
2: ὕλη [hylē] Materie, ἰλύς [ilys] Schlamm, Schmutz.
3: Schmid: des Guten, indem er die Pluralform als Abstraktum faßt, s. Meillet, Altarmenisches Elementarbuch, Heidelberg 1913, § 86.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Allgemeine Einleitung. Die patrologische Literatur der Armenier Eznik von Kolb, Wider die Irrlehren
Bilder Vorlage

Navigation
Erstes Buch: Widerlegung ...
. . Mehr
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 20.
. . 21.
. . 22.
. . 23.
. . 24.
. . 25.
. . 26.
. . 27.
. . 28.
Zweites Buch: Widerlegung ...
Drittes Buch: Widerlegung ...
Viertes Buch: Widerlegung ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger