Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Hieronymus († 420) - Leben des hl. Paulus, des ersten Einsiedlers (Vita Pauli)

4.

Um dieselbe Zeit, als diese Ereignisse sich in der unteren Thebais abspielten, starben des Paulus Eltern und ließen ihn im Alter von ungefähr sechzehn Jahren mit seiner bereits verheirateten Schwester in glücklichen Vermögensverhältnissen zurück. Paulus war sowohl in der griechischen wie in der ägyptischen Literatur vorzüglich bewandert, von sanftem Charakter und äußerst gottesfürchtig. Als der Sturm der Verfolgung losbrach, zog er sich auf ein entlegenes Landgut zurück. Doch wozu treibt nicht der verwünschte Hunger nach Gold1 das Menschenherz? Der Schwester Gatte, der ihn hätte verbergen sollen, ging mit dem Gedanken um, ihn zu verraten. Weder die Tränen der Gattin, noch die Blutsverwandtschaft, noch der Gedanke an Gott, der von oben her alles überschaut, schreckten ihn von der Ausführung des Verbrechens ab. Er machte sich an ihn heran und stand ihm zur Seite, aber seine Liebe war Grausamkeit2 .

1: Verg. Aeneis III, 57.
2: Annaei Flori Epitoma I, 40.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger