Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Hieronymus († 420) - Leben des hl. Paulus, des ersten Einsiedlers (Vita Pauli)

14.

Dann ging er weiter und kehrte, ohne irgendwie Speise zu sich genommen zu haben, auf dem Wege, den er gekommen war, zurück. Nach dem heiligen Einsiedler stand all sein Sehnen, ihn nur wünschte er zu schauen, bei ihm verweilten seine Augen und seine Sinne. Er fürchtete, was ja tatsächlich auch geschah, Paulus möchte in seiner Abwesenheit Christo seine Seele zurückgeben. Als bereits der neue Tag heraufleuchtete und noch eine Wegstrecke von drei Stunden zurückzulegen war, da sah er, wie Paulus, umringt von Engelscharen, umgeben von den Chören der Propheten und Apostel, glänzend weiß wie Schnee zum Himmel hinaufstieg. Sofort warf Antonius sich auf sein Angesicht, so daß der Sand sein Haupt bedeckte. Weinend und klagend rief er aus: "Warum, o Paulus, verläßt du mich? Warum gehst du fort, ohne Abschied zu nehmen? Spät habe ich dich kennen gelernt, rasch trennst du dich von mir."

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger