Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Clemens von Alexandrien († vor 215/16) - Mahnrede an die Heiden (Protrepticus)

9. Kapitel

82.

1. Und unzählige Stellen der Heiligen Schrift könnte ich dir noch anführen, von denen „auch nicht ein Pünktchen vergehen wird“,1 ohne daß es erfüllt worden wäre; „denn das Wort des Herrn", der Heilige Geist, „hat dies gesagt“.2 „Mißachte daher“, so sagt er, „mein Sohn, nicht länger die Unterweisung des Herrn und verzage nicht, wenn du von ihm getadelt wirst!“3

2. O überschwengliche Menschenliebe! Er spricht nicht wie zu Schülern der Lehrer oder wie zu Dienern der Herr oder wie Gott zu Menschen, sondern so, „wie ein gütiger Vater“4 seine Söhne ermahnt.

3. Ferner: Moses bekennt, daß er „erschrocken sei und zittere“,5 wenn er von dem Worte höre, du aber solltest dich nicht fürchten, wenn du das göttliche Wort selbst vernimmst? Ängstigest du dich nicht? Willst du nicht zugleich Vorsorge tragen und eilen zu lernen, das ist zum Heile eilen, indem du dich vor Gottes Zorn fürchtest, seine Gnade willkommen heißest und die Hoffnung zu erlangen suchst, damit du dem Gerichte entrinnest?

4. Kommet, kommet, meine junge Schar! „Denn wenn ihr nicht wieder wie die Kinder werdet und wiedergeboren werdet,“ wie die Schrift sagt, dann werdet ihr euren wahren Vater nicht erlangen und „niemals in das Himmelreich eingehen“.6 Denn wie kann es dem Fremdling erlaubt sein, hineinzukommen?

5. Aber wenn er in die [S. 160] Listen eingetragen und Bürger geworden ist und den Vater erlangt hat, dann, meine ich, wird er in das „Haus seines Vaters“7 aufgenommen werden; dann wird er für würdig erachtet werden, das Erbe zu erhalten; dann wird er gemeinsam mit dem echten Sohn, dem „Geliebten“,8 an der Königsherrschaft des Vaters Anteil haben.

6. Denn dies ist die Kirche der Erstgeborenen, die aus vielen guten Kindern besteht; dies sind „die Erstgeborenen, die in den Himmeln aufgeschrieben sind“9 und zusammen mit so vielen „Myriaden von Engeln“10 Feste feiern.

7. Erstgeborene Kinder aber sind wir, die Pflegekinder Gottes, die wahren Freunde des „Erstgeborenen“,11 die wir als erste unter allen Menschen Gott erkannt haben, die wir zuerst aus den Sünden herausgerissen worden sind, die wir uns als erste vom Teufel getrennt haben.

1: Vgl. Matth. 5, 18; Luk. 16, 17.
2: Vgl. Is. 1, 20.
3: Sprichw. 3, 11 [Hebr. 12, 5].
4: Hom. Od. 2, 47.
5: Hebr. 12, 21; vgl. Deut. 9, 19.
6: Matth. 18, 3; Joh. 3, 5.
7: Vgl. Luk. 2, 49.
8: Vgl. Matth. 3, 17; Mark. 1, 11; Luk. 3, 22; Joh. 1, 34.
9: Vgl. Hebr. 12, 23.
10: Vgl. ebd. 12, 22.
11: Vgl. Röm. 8, 29; Kol. 1, 15. 18; Hebr. 1, 6.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. 1. Kapitel
. 2. Kapitel
. 3. Kapitel
. 4. Kapitel
. 5. Kapitel
. 6. Kapitel
. 7. Kapitel
. 8. Kapitel
. 9. Kapitel
. . 82.
. . 83.
. . 84.
. . 85.
. . 86.
. . 87.
. . 88.
. 10. Kapitel
. 11. Kapitel
. 12. Kapitel

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger