Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Clemens von Alexandrien († vor 215/16) - Mahnrede an die Heiden (Protrepticus)
9. Kapitel

85.

1. Begreiflicherweise wird also für die, welche den Glauben angenommen haben und gehorchen, die Gnade in reichem Maße vorhanden sein;1 dagegen ist Gott gegen diejenigen ergrimmt und droht ihnen, die ungehorsam sind und „die in ihrem Herzen in die Irre gehen und die Wege des Herrn nicht kennen“,2 die gerade zu machen und zuzubereiten Johannes befohlen hat.3

2. Und gewiß haben die alten Hebräer, die in der Wüste umherirrten, die Erfüllung der Drohung im Vorbilde erfahren; denn sie gingen, wie es heißt, nicht in die Ruhe ein, bevor sie nicht dem Nachfolger des Moses folgten und, spät zwar, durch die Erfahrung lernten, daß sie auf keine andere Weise gerettet werden könnten als dadurch, daß sie wie Josua glaubten.4

3. Da aber der Herr voll Liebe zu den Menschen ist, beruft er alle Menschen „zur Erkenntnis der Wahrheit“,5 indem er den Tröster sendet.6 Was ist nun die Erkenntnis? Frömmigkeit. „Frömmigkeit aber ist zu allem nützlich“, wie Paulus sagt, „da sie die Verheißung des gegenwärtigen und des zukünftigen Lebens hat.“7

4. Welchen Kaufpreis würdet ihr, Menschen, wohl zugestehen, wenn ewiges Heil verkauft würde? Auch wenn jemand bei dem Paktolos,8 dem Fluß voll Gold, von dem die Sage erzählt, die ganze Menge des Goldes [S. 163] ermittelte, so würde er keinen Preis errechnen, der dem Heile gleichwertig wäre.

1: Vgl. 1 Tim. 1, 14.
2: Vgl. Hebr. 3, 10; Ps. 94, 10.
3: Vgl. Matth. 3, 3; Mark. 1, 3; Luk. 3, 4.
4: Vgl. Num. 14, 21–24.
5: Vgl. 1 Tim. 2, 4.
6: Vgl. Joh. 15, 26.
7: 1 Tim. 4, 8.
8: Nebenfluß des lydischen Flusses Hermos, berühmt durch seinen Reichtum an Goldsand; vgl. Herodot V 101.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. 1. Kapitel
. 2. Kapitel
. 3. Kapitel
. 4. Kapitel
. 5. Kapitel
. 6. Kapitel
. 7. Kapitel
. 8. Kapitel
. 9. Kapitel
. . 82.
. . 83.
. . 84.
. . 85.
. . 86.
. . 87.
. . 88.
. 10. Kapitel
. 11. Kapitel
. 12. Kapitel

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger