Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Theodoret von Cyrus († 466) - Kirchengeschichte (Historia ecclesiastica)
Erstes Buch [323—337]

32. Die letzten Verfügungen des seligen Kaisers Konstantin

Nachdem noch ein weiteres Jahr und einige Monate verflossen waren, fiel der Kaiser, während er zu Nikomedien in Bithynien weilte, in eine Krankheit. Und da er die Unsicherheit des menschlichen Lebens wohl erkannte, empfing er die Gnade der göttlichen Taufe. Er hatte sie bis zu diesem Zeitpunkt aufgeschoben, weil er immer gewünscht hatte, sie im Jordanflusse zu empfangen. — Er hinterließ drei Söhne als Erben seines Reiches, Konstantin, Konstantius und als jüngsten Konstans. Er traf auch noch die Verfügung, daß der große Athanasius wieder nach Alexandrien zurückkehren solle, und zwar tat er dieses, obschon Eusebius bei ihm war und ihm das Gegenteil einzureden suchte.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
. Erstes Buch [323—337]
. . Mehr
. . 17. Schreiben ...
. . 18. Helena, die ...
. . 19. Die unkanonische ...
. . 20. Schreiben ...
. . 21. Hinterlistige ...
. . 22. Die nach dem ...
. . 23. Die Bekehrung ...
. . 24. Die Bekehrung ...
. . 25. Schreiben ...
. . 26. Die gegen ...
. . 27. Schreiben ...
. . 28. Neue Verfolgungen ...
. . 29. Schreiben ...
. . 30. Die Synode ...
. . 31. Die Kirchweihe ...
. . 32. Die letzten ...
. . 33. Apologie des ...
. . 34. Das Ende des ...
. Zweites Buch [337—361]
. Drittes Buch [361—363]
. Viertes Buch [363—378]
. Fünftes Buch [378—4...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger