Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Clemens von Alexandrien († vor 215/16) - Teppiche (Stromateis).
Drittes Buch
VII. Kapitel

60.

[S. 293] 1. Diejenigen aber, die sich aus Haß gegen das Fleisch der ehelichen Vereinigung und des Genusses der geziemenden Speisen undankbar enthalten wollen, die sind unwissend und gottlos, und sie üben eine unvernünftige Enthaltsamkeit wie die meisten der anderen Heiden.

2. So essen die Brahmanen nichts von einem beseelten Wesen und trinken keinen Wein, aber die einen von ihnen nehmen wie wir jeden Tag Speise zu sich, einige von ihnen aber nur alle drei Tage, wie Alexandros Polyhistor in seiner "Indischen Geschichte" sagt;1 sie verachten den Tod und achten das Leben für nichts; denn sie sind überzeugt, daß es eine Wiedergeburt gibt; und als Götter2 verehren sie den Herakles und den Pan.

3. Diejenigen Inder aber, die "die Ehrwürdigen" heißen, bringen ihr ganzes Leben nackt zu; diese bemühen sich um die Wahrheit und sagen die Zukunft voraus und verehren eine Pyramide, unter der, wie sie glauben, die Gebeine eines Gottes bestattet sind.

4. Aber weder die Gymnosophisten (die nackten Weisen) noch die sogenannten "Ehrwürdigen" nehmen sich Weiber; denn sie halten das für unnatürlich und gesetzwidrig, und aus diesem Grunde halten sie sich keusch, und auch die "ehrwürdigen" Frauen bleiben unvermählt. Sie beobachten, wie es scheint, die Himmelserscheinungen und sagen auf Grund dessen, was diese erkennen lassen, manches Zukünftige vorher.

1: Alexander Polyhistor Fr. 95 FHG III p. 236.
2: Ich lese mit Müntzel (xxx) statt (xxx)

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
Drittes Buch
. I. Kapitel
. II. Kapitel
. III. Kapitel
. IV. Kapitel
. V. Kapitel
. VI. Kapitel
. VII. Kapitel
. . 57.
. . 58.
. . 59.
. . 60.
. VIII. Kapitel
. IX. Kapitel
. X. Kapitel
. XI. Kapitel
. XII. Kapitel
. XIII. Kapitel
. XIV. Kapitel
. XV. Kapitel
. Mehr
Viertes Buch
Fünftes Buch
Sechstes Buch
Siebtes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger