Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Eusebius von Cäsarea († um 340) - Vier Bücher über das Leben des Kaisers Konstantin und des Kaisers Konstantin Rede an die Versammlung der Heiligen (Vita Constantini et Oratio ad coetum sanctorum)
Buch IV

4. Konstantin gewährt aus seinem eigenen Schatze denen Gaben, die in einem Geldprozeß unterlegen sind.

Hatte der Kaiser wieder bei andern Recht gesprochen, so schenkte er, damit nicht der beim Prozeß unterlegene Teil weniger freudig entlassen werde als der Sieger, aus seinen eigenen Mitteln den Besiegten bald Geld, bald Grundbesitz, um zu erreichen, daß der Unterlegene in gleicher Weise sich freue wie der Sieger, da er ja gewürdigt worden sei, den Kaiser zu schauen; denn nicht dürfte es sein, daß anders von einem so großen Kaiser scheide, wer sich ihm niedergeschlagen und traurig genant habe. So verließen also beide freudestrahlend und mit heiteren Mienen das Gericht und Staunen erfaßte alle über die Hochherzigkeit des Kaisers.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
. Buch I
. Buch II
. Buch III
. Buch IV
. . 1. Konstantin zeichnet ...
. . 2. Nachlaß von einem ...
. . 3. Ausgleich auch der ...
. . 4. Konstantin gewährt ...
. . 5. Unterwerfung der ...
. . 6. Unterwerfung der ...
. . 7. Gesandtschaften ...
. . 8. Konstantin schreibt ...
. . 9. Schreiben Kaiser ...
. . 10. Konstantin schreibt ...
. . 11. Weiter schreibt ...
. . 12. Konstantin hat ...
. . 13. Ermahnungen an ...
. . 14. Die Christen erlangen ...
. . 15. Konstantin läßt ...
. . 16. Konstantin verbietet ...
. . 17. Gebete und Lesung ...
. . 18. Ein Gesetz befiehlt, ...
. . 19. Konstantin befiehlt ...
. . Mehr
. Des Kaisers Konstantin ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger