Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Eusebius von Cäsarea († um 340) - Vier Bücher über das Leben des Kaisers Konstantin und des Kaisers Konstantin Rede an die Versammlung der Heiligen (Vita Constantini et Oratio ad coetum sanctorum)
Buch IV

14. Die Christen erlangen den Frieden durch Konstantins Eifer im Gebet.

Da nun so die Völker auf dem ganzen Erdkreis gleichsam von einem Steuermann geleitet wurden und sich des Lebens unter dem Diener Gottes freuten, auch kein Feind mehr das römische Reich beunruhigte, konnten alle in tiefer, ungestörter Ruhe ihr Leben hinbringen. Weil der Kaiser aber der Ansicht war, daß am meisten zur Bewahrung des ganzen Staates das Gebet der Frommen beitrage, lag ihm sehr viel daran, sich dasselbe zu sichern; darum betete er selbst inständig zu Gott und befahl auch den Vorstehern der Kirchen, ihre Gebete für ihn zu verrichten.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
. Buch I
. Buch II
. Buch III
. Buch IV
. . Mehr
. . 6. Unterwerfung der ...
. . 7. Gesandtschaften ...
. . 8. Konstantin schreibt ...
. . 9. Schreiben Kaiser ...
. . 10. Konstantin schreibt ...
. . 11. Weiter schreibt ...
. . 12. Konstantin hat ...
. . 13. Ermahnungen an ...
. . 14. Die Christen erlangen ...
. . 15. Konstantin läßt ...
. . 16. Konstantin verbietet ...
. . 17. Gebete und Lesung ...
. . 18. Ein Gesetz befiehlt, ...
. . 19. Konstantin befiehlt ...
. . 20. Wortlaut des Gebetes, ...
. . 21. Das Kreuzeszeichen ...
. . 22. Konstantins Eifer ...
. . Mehr
. Des Kaisers Konstantin ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger