Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Eusebius von Cäsarea († um 340) - Vier Bücher über das Leben des Kaisers Konstantin und des Kaisers Konstantin Rede an die Versammlung der Heiligen (Vita Constantini et Oratio ad coetum sanctorum)
Buch III

42. Die Kaiserin Helena, die Mutter Konstantins, kommt an diese Orte, um zu beten und baut dort Kirchen.

Da diese nämlich den Entschluß gefaßt hatte, Gott, dem König aller, den schuldigen Tribut ihrer frommen Gesinnung zu erstatten, und glaubte, für ihren Sohn, den so mächtigen Kaiser, und seine Söhne, die von Gott so geliebten Cäsaren, ihre Enkel, demselben Dankgebete darbringen zu müssen, kam sie auch dorthin, trotz ihres hohen Alters voll von jugendlichem Eifer, um mit ihrer außerordentlichen Klugheit das bewunderungswürdige Land zu durchforschen und die Provinzen, all die Gemeinden und Völker des Ostens mit kaiserlicher Fürsorge zu besuchen. Als sie aber den Fußstapfen des Erlösers die gebührende Verehrung erwies, nach dem Worte des Propheten, der da sagt: „Laßt uns anbeten an dem Orte, an dem seine Füße gestanden“1 , wollte sie sofort eine Frucht ihrer eigenen Gottesfurcht auch den spätern Geschlechtern hinterlassen.

1: Ps. 132, 7.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
. Buch I
. Buch II
. Buch III
. . Mehr
. . 34. Beschreibung des ...
. . 35. Beschreibung des ...
. . 36. Beschreibung der ...
. . 37. Beschreibung der ...
. . 38. Beschreibung des ...
. . 39. Beschreibung des ...
. . 40. Die Menge der Weih...
. . 41. Bau der Kirchen ...
. . 42. Die Kaiserin Helena, ...
. . 43. Weiteres über ...
. . 44. Hochherzigkeit ...
. . 45. Die Frömmigkeit, ...
. . 46. Im Alter von achtzig ...
. . 47. Konstantin lässt ...
. . 48. Konstantin baut ...
. . 49. Das Kreuzeszeichen ...
. . 50. Konstantin baut ...
. . Mehr
. Buch IV
. Des Kaisers Konstantin ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger