Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Eusebius von Cäsarea († um 340) - Vier Bücher über das Leben des Kaisers Konstantin und des Kaisers Konstantin Rede an die Versammlung der Heiligen (Vita Constantini et Oratio ad coetum sanctorum)
Buch III

23. Konstantin mahnt die Ägypter durch einen Brief zum Frieden.

Während aber nun alle in Frieden lebten, verharrten allein die Ägypter in unversöhnlichem Streit untereinander, so daß sie dem Kaiser wiederum Unruhe schufen, ohne ihn jedoch zum Zorne reizen zu können. Ja er erwies ihnen wie Vätern oder vielmehr wie Propheten Gottes alle Ehre und berief sie sogar ein zweites Mal1 und wiederum suchte er in seiner Langmut unter ihnen zu vermitteln, wiederum zeichnete er sie durch Geschenke aus; er gab seine Entscheidung durch einen Brief, bestätigte und bekräftigte die Beschlüsse der Synode und forderte auf, an der Eintracht festzuhalten und nicht die Kirche Gottes zu spalten und zu zerreißen, sondern im Geiste des göttlichen Gerichtes zu gedenken. Auch dies gab der Kaiser durch ein eigenes Schreiben zu wissen.

1: Nachsynode von Nicäa 327.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
. Buch I
. Buch II
. Buch III
. . Mehr
. . 15. Konstantin hält ...
. . 16. Geschenke an die ...
. . 17. Schreiben Konstantins ...
. . 18. Konstantin schreibt ...
. . 19. Ermahnung, lieber ...
. . 20. Ermahnung, den ...
. . 21. Rat an die heimkeh...
. . 22. Konstantin entläßt ...
. . 23. Konstantin mahnt ...
. . 24. Konstantin richtet ...
. . 25. Konstantin befiehlt, ...
. . 26. Das göttliche ...
. . 27. Konstantin läßt ...
. . 28. Wie das heilige ...
. . 29. Konstantin schreibt ...
. . 30. Konstantins Brief ...
. . 31. Die Grabeskirche ...
. . Mehr
. Buch IV
. Des Kaisers Konstantin ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger