Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Clemens von Alexandrien († vor 215/16) - Teppiche (Stromateis).
Drittes Buch
IV. Kapitel

28.

1. In die Bordelle freilich führt eine solche Gemeinschaft; ihre Genossen können die Eber und die Böcke sein, und die größten Aussichten haben bei ihnen wohl die öffentlichen Dirnen, die schamlos alle, die zu ihnen kommen wollen, bei sich aufnehmen.

2. "Ihr aber habt Christus nicht so kennengelernt, wenn ihr wirklich von ihm gehört habt und in ihm so unterwiesen worden seid, wie es Wahrheit in Christus Jesus ist: daß ihr nach dem früheren Wandel den alten Menschen ablegen sollt, der sich infolge der trügerischen Lüste zugrunde richtet.

3. Erneuert euch aber im Geiste eures Sinns und zieht den neuen Menschen an, der nach Gottes Bild in wahrhaftiger [S. 274] Gerechtigkeit und Heiligkeit erschaffen ist",1 nach der Ähnlichkeit Gottes.

4. "Werdet also Gottes Nachahmer als seine geliebten Kinder und wandelt in der Liebe, gleichwie auch Christus euch geliebt und sich selbst für uns als Weihegabe und Opfer hingegeben hat, Gott zu einem wohlriechenden Opferduft.

5. Von Unzucht aber und Unreinigkeit jeder Art oder Habgier soll unter euch nicht einmal der Name genannt werden, wie es sich für Heilige geziemt, und ebensowenig schamloses Gerede und dummes Geschwätz."2

6. Denn der Apostel lehrt uns, daß wir auch in unseren Reden keusch sein sollen, wenn er schreibt: "Denn das sollt ihr genau wissen, daß kein Unzüchtiger" und das folgende bis zu den Worten "vielmehr straft sie auch!"3

1: Eph 4,20-24.
2: Ebd. 5,1-4.
3: Ebd. 5,5.11.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
Drittes Buch
. I. Kapitel
. II. Kapitel
. III. Kapitel
. IV. Kapitel
. . 25.
. . 26.
. . 27.
. . 28.
. . 29.
. . 30.
. . 31.
. . 32.
. . 33.
. . 34.
. . 35.
. . 36.
. . 37.
. . 38.
. . 39.
. V. Kapitel
. VI. Kapitel
. VII. Kapitel
. VIII. Kapitel
. IX. Kapitel
. X. Kapitel
. XI. Kapitel
. XII. Kapitel
. Mehr
Viertes Buch
Fünftes Buch
Sechstes Buch
Siebtes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger