Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Clemens von Alexandrien († vor 215/16) - Teppiche (Stromateis).
Drittes Buch
IV. Kapitel

38.

1. Auch diese tragen Stellen aus prophetischen Abschnitten zusammen, pflücken einiges heraus und fügen es schlecht zusammen und nehmen allegorisch gesagte Worte in wörtlichem Sinn. Sie sagen nämlich, es sei geschrieben: "Sie widersetzten sich Gott und wurden gerettet."1 Sie setzten aber noch hinzu "dem schamlosen Gott" und fassen diesen Ausspruch als einen ihnen gegebenen guten Rat auf und meinen, es bringe ihnen Heil, wenn sie sich dem Weltschöpfer widersetzen.

3. "Dem schamlosen Gott" steht freilich nicht geschrieben; wenn das aber auch der Fall wäre, so müßtet ihr, o ihr Unverständigen, den sogenannten Teufel als "schamlos" verstehen, entweder weil er den Menschen verleumdet oder weil er die Sünder anklagt oder weil er abgefallen ist.

4. Die Leute nun, von denen der Abschnitt handelt, waren unwillig darüber, daß sie wegen ihrer Sünden gestraft wurden, und taten seufzend und murrend den angeführten Ausspruch, daß die anderen Völker, wenn sie gegen das Gesetz handeln, nicht gestraft und nur sie selbst jedesmal gezüchtigt würden, so daß auch Jeremias gesagt hat: "Warum nimmt der Wandel der Gottlosen einen guten Fortgang?"2 Ähnlich diesem Satz ist auch das Wort bei Maleachi, das vorhin angeführt wurde: "Sie widersetzten sich Gott und wurden gerettet."3

5. Wenn nämlich die Propheten ihre Berufsaufgabe erfüllen, so berichten sie nicht nur, daß sie manches von Gott gehört hätten, sondern es zeigt sich, daß sie auch die oft gehörten Äußerungen des Volkes in Form eines Einwandes vortragen, gerade als wollten sie von den Menschen aufgeworfene Fragen vorbringen. Hierzu gehört auch der vorliegende Ausspruch.

1: Mal 3,15.
2: Jer 12,1.
3: Mal 3,15.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
Drittes Buch
. I. Kapitel
. II. Kapitel
. III. Kapitel
. IV. Kapitel
. . 25.
. . 26.
. . 27.
. . 28.
. . 29.
. . 30.
. . 31.
. . 32.
. . 33.
. . 34.
. . 35.
. . 36.
. . 37.
. . 38.
. . 39.
. V. Kapitel
. VI. Kapitel
. VII. Kapitel
. VIII. Kapitel
. IX. Kapitel
. X. Kapitel
. XI. Kapitel
. XII. Kapitel
. Mehr
Viertes Buch
Fünftes Buch
Sechstes Buch
Siebtes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger