Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Clemens von Alexandrien († vor 215/16) - Teppiche (Stromateis).
Drittes Buch
III. Kapitel

22.

1. Nun soll aber der Abschnitt über die Enthaltsamkeit fortgesetzt werden. Wir sagten, daß die Griechen aus [S. 270] Abneigung gegen die Unbequemlichkeiten viele Aussprüche gegen die Kinderzeugung getan haben und daß die Anhänger des Marcion diese gottlos auslegten und sich undankbar gegen den Schöpfer bewiesen.

2. Die Tragödie sagt nämlich:
"Dem Menschen ist es besser, nicht erzeugt zu sein;
Denn bring' mit bittern Wehen Kinder ich zur Welt
Und sind dann unverständig die, die ich gebar,
Klag' ich erfolglos, weil ich Schlechte sehen muß,
Die Wackren aber misse; sind die Kinder gut,
So schmilzt mein unglückselig Herz in schwerer Angst.
Was ist da Gutes dran? Genügt es nicht, wenn ich
Für eine Seele sorge und die Mühen trag'?1

3. Und ferner in ähnlicher Weise:
"So mein ich jetzt und meinte immer so:
Die Menschen sollten doch erzeugen nie ein Kind,
Erwägend, welcher Not das Kind entgegengeht."2

4. In den folgenden Versen aber führt der Dichter die Ursache der Übel deutlich auf die Uranfänge zurück, wenn er so spricht:
"O der zum Unglück du und Not geboren bist,
Du bist als Mensch geboren, und die Lebensnot
Hast du von dort erhalten, wo die Himmelsluft
Für alle sie erzeugte, spendend Lebenshauch.
Beklage nicht, was sterblich, der du sterblich bist!"3

1: Vgl. Euripides Fr. inc. 908.
2: TGF Adespota 111; das Fragment gehört ebenso wie das folgende dem Euripides an; vgl. Willamowitz, Lesefrüchte CCLV, Hermes 1929 S. 458 ff.
3: TGF Adespota 112.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
Drittes Buch
. I. Kapitel
. II. Kapitel
. III. Kapitel
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 20.
. . 21.
. . 22.
. . 23.
. . 24.
. IV. Kapitel
. V. Kapitel
. VI. Kapitel
. VII. Kapitel
. VIII. Kapitel
. IX. Kapitel
. X. Kapitel
. XI. Kapitel
. Mehr
Viertes Buch
Fünftes Buch
Sechstes Buch
Siebtes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger