Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Clemens von Alexandrien († vor 215/16) - Teppiche (Stromateis).
Zweites Buch
XX. Kapitel

120.

1. Deshalb scheint mir das göttliche Gesetz die Furcht notgedrungen drohend über den Menschen schweben zu lassen, damit sich der Philosoph durch Gottesfurcht und Achtsamkeit die Sorglosigkeit erwerbe und bewahre und in allen Dingen ohne Fehl und ohne Sünde verharre.

2. Denn auf keine andere Weise wird uns Friede und Freiheit zuteil als durch den unaufhörlichen und unermüdlichen Kampf gegen die Anfechtungen unserer Leidenschaften.1

3. Denn diese kraftstrotzenden und wie zu olympischen Wettkämpfen geübten Gegner sind mit schärferen Stacheln bewehrt als die Wespen2 und vor allem ist dies die Lust, die nicht nur bei Tag, sondern auch bei Nacht selbst in den Träumen verlockend uns mit Blendwerk zusetzt und uns verwundet. 4. Wie sollten also die Griechen noch im Recht sein, wenn sie das Gesetz angreifen, während sie doch auch selbst lehren, daß durch Furcht die Lust bezwungen werde?

5. So gebietet Sokrates, man solle sich vor solchen Speisen und Getränken hüten, die dazu verführen, daß man ißt, ohne hungrig zu sein, und trinkt ohne durstig zu sein, und vor den Blicken und Küssen der [S. 237] schönen Knaben, die uns schlimmeres Gift als Skorpione und Spinnen einzuflößen imstande sind.3

1: Die Übersetzung schließt sich an die Vermutung Mayors an.
2: Vgl. Dion Chrysostomos 8,3.
3: Vgl. Xenophon, Memor. I 3,6.12 f.; Stob. Flor. 17,44; 101,20; Plut. Moral. p. 124 D; 513 D; 521 F; 661 F; Paid. II 15,1; III 81,4.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
. Mehr
. XII. Kapitel
. XIII. Kapitel
. XIV. Kapitel
. XV. Kapitel
. XVI. Kapitel
. XVII. Kapitel
. XVIII. Kapitel
. XIX. Kapitel
. XX. Kapitel
. . Mehr
. . 109.
. . 110.
. . 111.
. . 112.
. . 113.
. . 114.
. . 115.
. . 116.
. . 117.
. . 118.
. . 119.
. . 120.
. . 121.
. . 122.
. . 123.
. . 124.
. . 125.
. . 126.
. XXI. Kapitel
. XXII. Kapitel
. XXIII. Kapitel
Drittes Buch
Viertes Buch
Fünftes Buch
Sechstes Buch
Siebtes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger