Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Clemens von Alexandrien († vor 215/16) - Teppiche (Stromateis).
Zweites Buch
XIX. Kapitel

101.

1. Daraus nahmen auch die Stoiker die Lehre, daß höchstes Ziel sei, in seinem Leben der Natur zu folgen, wobei sie statt "Gott" "Natur" einsetzten, ungehörigerweise, weil sich ja der Begriff "Natur" auch auf Gepflanztes und Gesätes, auf Bäume und Steine erstreckt.1

2. Deutlich ist daher gesagt: "Schlechte Leute verstehen das Gesetz nicht";2 "die aber das Gesetz lieben, errichten sich eine Mauer zum Schutz."3 Denn "die Weisheit der Klugen wird ihre Wege kennen; der Unverstand der Toren aber geht in die Irre".4 "Denn auf wen soll ich schauen als auf den Sanftmütigen und Friedlichen und auf den, der sich vor meinen Worten fürchtet?"5 sagt die Weissagung.

3. Man lehrt uns aber, daß es drei Arten von Freundschaft gibt, und von ihnen ist die erste und beste die auf der Tugend beruhende; denn unerschütterlich ist die auf vernünftigen Gründen beruhende Liebe; die zweite und mittlere Art ist die auf Gegenseitigkeit beruhende; diese ist bereit, zu geben und mitzuteilen und ist fürs Leben nützlich; denn allen Menschen eigen ist die auf Gunsterweisungen beruhende Freundschaft; die dritte und letzte Art nennen wir die auf Gewohnheit beruhende, andere die auf Vergnügen beruhende, die wandelbar und veränderlich ist.6

1: Vgl. Philon, Leg. alleg. II 22.
2: Spr 28,5.
3: Ebd. 28,4.
4: Ebd. 14,8.
5: Jes 66,2.
6: Chrysippos Fr. mor. 723 v. Arnim; vgl. Aristoteles, Eth. Nic. 8,3 p. 1156a 6 ff.; Eth. Eudem. 7,2 p. 1236a 31 ff.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
. Mehr
. XI. Kapitel
. XII. Kapitel
. XIII. Kapitel
. XIV. Kapitel
. XV. Kapitel
. XVI. Kapitel
. XVII. Kapitel
. XVIII. Kapitel
. XIX. Kapitel
. . 97.
. . 98.
. . 99.
. . 100.
. . 101.
. . 102.
. XX. Kapitel
. XXI. Kapitel
. XXII. Kapitel
. XXIII. Kapitel
Drittes Buch
Viertes Buch
Fünftes Buch
Sechstes Buch
Siebtes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger